Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Erntezeit an der Grundschule in Authausen: Im Hochbeet wächst und gedeiht es
Region Bad Düben Erntezeit an der Grundschule in Authausen: Im Hochbeet wächst und gedeiht es
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 25.09.2017
Tamara Gasch aus Görschlitz, Jasmin Repp aus Laußig, Nelly Ehrt aus Pressel, Lena Mieth aus Kossa und Malte Haupt aus Pressel freuen sich über ihr Hochbeet. Quelle: Heike Nyari
Anzeige
Authausen

In den zurückliegenden Sommerferien bauten die Kinder und Erzieher der Authausener Horteinrichtung ein Hochbeet. „Damit ging für uns ein langersehnter Wunsch in Erfüllung und die Kinder sind begeistert“, erklärt Gerda Kunze. Es gedeihen zum Beispiel Kapuzinerkresse, Erdbeeren und Schnittlauch, und an der Tomatenpflanze werden jetzt immer noch einige Früchte rot. Die Erzieherin ist sich sicher, dass es ein besonderes Erlebnis ist, wenn die Kinder die Pflanzen in die Erde bringen, sie gießen und später ernten können.

Nun stehen die Herbstferien vor der Tür und das Hortteam hat ein tolles Programm vorbereitet. Am ersten Ferientag wird gebastelt. Einen Tag später besuchen die Kinder im Eilenburger Bürgerhaus einen Zirkus und am 6. Oktober wird gemeinsam etwas Leckeres über dem Lagerfeuer gekocht. Außerdem stehen ein Spieletag, ein Sporttag und Drachensteigen auf dem Plan. „Am 12. Oktober geht es zum Spielen und Toben ins Birkenwäldchen und einen Tag später wollen wir mit den gesammelten Naturmaterialien basteln“, weiß Gerda Kunze.

Den Authausener Hort, der sich in der Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt Nordsachsen befindet, besuchen Vorschulkinder und Grundschüler im Alter von fünf bis zehn Jahren.

Von Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundespolizei in Bad Düben hatte am Wochenende zum Tag der offenen Tür geladen – und viele Interessierte kamen. Sie sahen zum Beispiel Diensthunde im Einsatz und viele andere Vorführungen.

25.09.2017

Nordsachsen hat gewählt: Marian Wendt (CDU) wird erneut für den Wahlkreis in den Bundestag einziehen. Er musste aber herbe Verluste hinnehmen und kam auf knapp 33 Prozent (2013 45,6 Prozent), gefolgt von AfD-Direktkandidat Detlev Spangenberg.

25.09.2017

Nordsachsen hat gewählt: Die Wahlbeteiligung ist dabei offenbar hoch. Gelegentliche Verwirrung gab es, weil beispielsweise im Vergleich zur vorangegangenen Wahl in Delitzsch vier Wahllokale weggefallen waren.

24.09.2017
Anzeige