Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Erster Haushalt in Bad Düben hat schon schnelles Internet
Region Bad Düben Erster Haushalt in Bad Düben hat schon schnelles Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 27.09.2018
Marietta Dreyhaupt (Mitte) ist die erste Kundin in Bad Düben , die das schnelle Internet von Deutsche Glasfaser nutzen kann. Zu den Gratulanten gehörten Michael Kölling, Regional Manager (links), und Mirko Ertel, Projektmanager Bau bei Deutsche Glasfaser. Quelle: Deutsche Glasfaser
Bad Düben

Die Deutsche Glasfaser hat das erste Haus in Bad Düben in der Hammermühle an das Glasfasernetz angeschlossen. Die Bewohner können jetzt die Bandbreitenfreiheit reiner Glasfaser genießen und mit ihrem gebuchten Tarif ab 100 Mbit/s telefonieren, schnell surfen, flüssig Filme anschauen, online spielen oder sich per Videochat mit Familie, Freunden und Kollegen austauschen.

Weitere Haushalte werden jetzt aktiviert

Als einer der ersten Kunden wurde Marietta Dreyhaupt im Ausbaugebiet in Bad Düben Hammermühle an das neue Glasfasernetz angeschlossen und kann nun das ultraschnelle Internet nutzen. Mit einem großen Blumenstrauß gratulierte ihr die Deutsche Glasfaser. „Wir haben im Juni mit den Bauarbeiten begonnen. Nach nur drei Monaten ist der erste Kunden aktiv“, so Regional-Manager Michael Kölling zufrieden.

Jetzt werden weitere Haushalte, vorrangig im Stadtteil Hammermühle, aktiviert. Hier wurden bisher die meisten Hausanschlüsse gebaut. Auch im Zentrum der Stadt können erste Aktivierungen stattfinden.

Asphaltarbeiten

Parallel laufen restliche Tiefbauarbeiten und Nacharbeiten an der Oberfläche. Die Asphaltarbeiten werden in den nächsten Wochen stufenweise ausgeführt. Nach vollständiger Fertigstellung der Tiefbauarbeiten finden abschnittsweise Abnahmen der Oberflächen mit der Stadtverwaltung statt. Zunächst hatte es geheißen, diese seien bereits erfolgt. Insbesondere in der Innenstadt aber hätte es Probleme bei der Verlegetechnik der Granitsteine gegeben. Ein Fußweg am Neumarkt, der nicht im besten Zustand war, werde in Zusammenarbeit mit der Stadt neu gemacht. Die Arbeiten sollen zeitnah erfolgen, also noch vor dem Winter. Die Stadt, so Münster, werde jeden Straßenzug einzeln abnehmen.

Die Anschlüsse in Bad Düben und in Hammermühle sollen bis Ende des Jahres fertiggestellt werden.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer dieser Tage durch Kossa fährt, dem fallen sie gewiss auf: neue Schilder am Straßenrand. Die werben für den jährlichen Höhepunkt im Dorf – das Oktoberfest, das diesmal am 6. Oktober im Heidedorf über die Bühne geht. Geboten wird einiges.

27.09.2018

Der größte Holztisch und die größte Holzbank der Dübener Heide stehen am Ortsrand von Durchwehna in Richtung Söllichau. Ihr Erbauer ist Rentner Klaus Möbius aus Durchwehna.

26.09.2018

Trickbetrüger wollten am Montag von einer 81-Jährigen in Bad Düben 900 Euro erbeuten. Gleich fünf Mal riefen sie über den Tag verteilt die Seniorin an und bedrängten sie immer wieder.

26.09.2018