Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Evangelische Schule in Bad Düben kann altes Gymnasium nutzen

Stadtrat beschließt Evangelische Schule in Bad Düben kann altes Gymnasium nutzen

Die Stadt Bad Düben schließt mit dem Trägerverein Evangelisches Schulzentrum Bad Düben einen Nutzungs- und Überlassungsvertrag für das Ex-Gymnasium in der Durchwehnaer Straße ab. Der Kontrakt läuft über 30 Jahre – eine Dauer, die den Investitionen geschuldet ist.

Blick auf das alte Gymnasium in Bad Düben, in dem die neue weiterführende Schule einziehen will.

Quelle: Nico Fliegner

Bad Düben. Die Stadt Bad Düben schließt mit dem Trägerverein Evangelisches Schulzentrum Bad Düben einen Nutzungs- und Überlassungsvertrag für das Ex-Gymnasium in der Durchwehnaer Straße ab. Der Kontrakt läuft über 30 Jahre – eine Dauer, die den Investitionen geschuldet ist, die notwendig sind, um aus dem maroden Bau ein modernes Objekt für die neue weiterführende Evangelische Schule zu entwickeln.

Mit dem Beschluss, so Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG), habe die Verwaltung alles getan, damit das Vorhaben genehmigungsfähig ist. Die Stadt werde zudem von vornherein auf Mieteinnahmen verzichten. Die Entscheidung der Bildungsagentur steht noch aus.

Der Stadtrat steht geschlossen hinter dem Vorhaben. „Das ist ein wesentliches Puzzleteil für die Bildungslandschaft und ein Zugewinn für die Stadt“, so Uwe Kulawinski (FWG), Andreas Flad (Die Linke) betonte, dass es immer Wunsch gewesen sei, wieder ein Gymnasium zu etablieren. Stefan Lange (SPD/Bürgerkreis) sagte: „Es gibt die Vision 2030, bei der wir uns drei, vier Meilensteine gesetzt haben, damit die Stadt wächst und bunter wird. Dies ist einer davon, der uns voranbringt und junge Familien hier hält.“ Mike Kühne (CDU) erinnerte zum einen daran, dass hinter einem Wahlkampf-Versprechen nun ein Haken gesetzt werden könne, zumal mit Vereins-Chef Gisbert Helbing einer der Initiatoren aus der eigenen Fraktion komme. Er appellierte zum anderen aber auch, dass der Rat jetzt weiter Einigkeit zeigen müsse, um bürokratische Hürden meistern zu können.

Von Kathrin Kabelitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.10.2017 - 12:06 Uhr

Die Leipziger Polizei hat nach den Attacken auf Roter Stern Leipzig in Schildau unter anderem Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen.

mehr