Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Evangelische Schule in Bad Düben kann altes Gymnasium nutzen

Stadtrat beschließt Evangelische Schule in Bad Düben kann altes Gymnasium nutzen

Die Stadt Bad Düben schließt mit dem Trägerverein Evangelisches Schulzentrum Bad Düben einen Nutzungs- und Überlassungsvertrag für das Ex-Gymnasium in der Durchwehnaer Straße ab. Der Kontrakt läuft über 30 Jahre – eine Dauer, die den Investitionen geschuldet ist.

Blick auf das alte Gymnasium in Bad Düben, in dem die neue weiterführende Schule einziehen will.

Quelle: Nico Fliegner

Bad Düben. Die Stadt Bad Düben schließt mit dem Trägerverein Evangelisches Schulzentrum Bad Düben einen Nutzungs- und Überlassungsvertrag für das Ex-Gymnasium in der Durchwehnaer Straße ab. Der Kontrakt läuft über 30 Jahre – eine Dauer, die den Investitionen geschuldet ist, die notwendig sind, um aus dem maroden Bau ein modernes Objekt für die neue weiterführende Evangelische Schule zu entwickeln.

Mit dem Beschluss, so Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG), habe die Verwaltung alles getan, damit das Vorhaben genehmigungsfähig ist. Die Stadt werde zudem von vornherein auf Mieteinnahmen verzichten. Die Entscheidung der Bildungsagentur steht noch aus.

Der Stadtrat steht geschlossen hinter dem Vorhaben. „Das ist ein wesentliches Puzzleteil für die Bildungslandschaft und ein Zugewinn für die Stadt“, so Uwe Kulawinski (FWG), Andreas Flad (Die Linke) betonte, dass es immer Wunsch gewesen sei, wieder ein Gymnasium zu etablieren. Stefan Lange (SPD/Bürgerkreis) sagte: „Es gibt die Vision 2030, bei der wir uns drei, vier Meilensteine gesetzt haben, damit die Stadt wächst und bunter wird. Dies ist einer davon, der uns voranbringt und junge Familien hier hält.“ Mike Kühne (CDU) erinnerte zum einen daran, dass hinter einem Wahlkampf-Versprechen nun ein Haken gesetzt werden könne, zumal mit Vereins-Chef Gisbert Helbing einer der Initiatoren aus der eigenen Fraktion komme. Er appellierte zum anderen aber auch, dass der Rat jetzt weiter Einigkeit zeigen müsse, um bürokratische Hürden meistern zu können.

Von Kathrin Kabelitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr