Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Evangelisches Schulzentrum Bad Düben bekommt eigenen Schulclub

Ganztagsangebote Evangelisches Schulzentrum Bad Düben bekommt eigenen Schulclub

Mitte September öffnet der Schulclub des evangelischen Schulzentrums am Markt seine Türen. Fünft- und Sechstklässler können hier dann ihre Hausaufgaben machen oder auf den Bus warten. Dennoch ist der Schulclub nur eine temporäre Lösung.

Bis das alte Gymnasium in der Durchwehnaer Straße in Bad Düben so aussieht, ist es noch ein weiter Weg. Noch lernen die 5. und 6. Klassen in der Gartenschule am Kirchplatz. Übergangsweise wird es jetzt auch einen Schulclub in Räumen am Markt geben.

Quelle: Stelzel-Architekten

Bad Düben. Das Team des evangelischen Schulzentrums macht aus der Not eine Tugend. Da für die Fünft- und Sechstklässler nach dem Unterricht im Gartenhaus am Kirchplatz nicht wirklich Platz ist und ihnen zugleich auch Angebote außerhalb der eigentlichen Schulräume angeboten werden sollen, wird ein Schulclub in der Kirchstraße 7 und damit direkt am Markt eingerichtet. Am 1. September konnte der Förderverein des Schulzentrums den Mietvertrag unterzeichnen. Petra Helbing, Vorstandsmitglied im Förderverein: „Seitdem haben wir auch mit Unterstützung der Eltern schon einiges geschafft. Das Tapezieren ist inzwischen erledigt.“ In den nächsten Tagen werde nun der Fußboden verlegt.

Eröffnung für den 18. September geplant

In dem Schulclub, dessen feierliche Eröffnung voraussichtlich am 18. September sein wird, können die Schüler bei Bedarf nicht nur die Zeit bis zur Busabfahrt verbringen, sondern auch Hilfe bei der Erledigung der Hausaufgaben finden sowie Ganztags- und Beschäftigungsangebote wahrnehmen. „In dem Club wird auf jeden Fall immer eine Betreuungsperson vor Ort sein“, so Petra Helbing, die darauf verweist, dass der Förderverein für das jüngste Projekt auch sächsische Fördermittel nutzt. Dennoch wird der Schulclub in den Räumen des ehemaligen Küchenstudios Richter und damit direkt am Markt nur eine Zwischenlösung sein bis das evangelische Schulzentrum am Standort Durchwehnaer Straße komplett ist.

Umbau des ehemaligen Gymnasiums steht in Startlöchern

Für das sieben Millionen Euro teure und ehrgeizige Umbauprojekt des ehemaligen Gymnasiums in der Durchwehnaer Str. 61 hat der Verwaltungsausschuss auf seiner jüngsten Sitzung übrigens gerade einmütig sein gemeindliches Einvernehmen erteilt. Der Bauantrag liegt bereits seit Anfang August bei der zuständigen Baubehörde im Landratsamt. Gisbert Helbing, Vorsitzender des Schulträgervereins, hofft, dass diese nun möglichst noch vor dem Ablauf der Dreimonatsfrist am 1. November den Baugenehmigungs-Stempel aufdrückt.

Das alte Schulgebäude, in dem unter anderem Hochwasserschutz-Einrichtungen lagerten, sei inzwischen jedenfalls zu großen Teilen leer geräumt. Erste Abbrucharbeiten im Inneren werden im Oktober folgen.

Zehn Klassen im übernächsten Schuljahr

Die Zeit drängt. Denn bereits ab dem Schuljahr 2019/2020 sollen die Schüler im modernen Schulzentrum mit Gymnasium und Oberschule in der Durchwehnaer Straße lernen. Der Schulträgerverein selbst, der den Umbau ohne Förderung stemmt, rechnet dann bereits mit insgesamt zehn Klassen. Die jetzigen Sechstklässler sind dann schließlich schon Achtklässler, ab dem nächsten Schuljahr sollen zudem erstmals drei fünfte Klassen aufgenommen werden.

Nach 2020 soll ein weiterer, rund 3,4 Millionen Euro teurer Anbau mit Mehrzweckräumen, Lernlandschaften und einem Café in der Durchwehnaer Straße dazu kommen. Und spätestens dann wird auch der Schulclub hierher umziehen.

Von Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr