Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Evangelisches Schulzentrum will Schülerfirma gründen

Spende aus Norma-Stiftung Evangelisches Schulzentrum will Schülerfirma gründen

Manfred Roth war Kaufmann mit Leib und Seele. Ein erfolgreicher zudem, schließlich war er es, der die Discounter-Kette Norma aufbaute. In seinem Testament verfügte er, dass sein Vermögen in eine Stiftung geht, die die Ausbildung junger Menschen fördert. Das Bad Dübener Evangelische Schulzentrum kam jetzt in den Genuss einer Spende.

Matthias Lehmann übergibt den Scheck an Petra Helbing vom Schulzentrum. Links Nicole Voigt Vorstands-Vize vom Förderverein.

Quelle: Kathrin Kabelitz

Bad Düben. Nachdem der Förderverein Evangelisches Schulzentrum Bad Düben schon bei der „Angestupst“-Aktion von LVZ und Sparkasse Leipzig den ersten Platz abräumte, konnten die Kurstädter jetzt den nächsten Geldsegen für ihr Projekt Handels- und Finanzzentrum verbuchen. Die Manfred-Roth-Stiftung der Discounter-Kette Norma spendete 7750 Euro.

Niederlassungsleiter Matthias Lehmann erklärte den Fünftklässlern, dass der 2010 verstorbene Manfred Roth in den 1960er-Jahren das Geschäft seines Vaters zu der weltweit agierenden Ladenkette Norma entwickelt hat. In seinem Testament habe er dann verfügt, dass das Geld in eine Stiftung geht, die die Ausbildung junger Menschen fördert. Der Förderverein Evangelisches Schulzentrum will nunmehr mit der Spende das Thema Wirtschaft in Form eines Ganztagsangebotes in der Schule umsetzen. Die Schüler sollen mit Fachkräften aus Handel, Banken, Verwaltung und Wirtschaft aktiv werden. „Das heißt, sie planen und kaufen ein, kalkulieren, bekommen ein Startkapital, erwirtschaften damit möglichst einen Gewinn “, so Petra Helbing, die das Projekt leitet. Geschaffen werden soll so ein Platz zum Erlangen der Grundlagen der Marktwirtschaft, damit die Schüler einen Einblick in das kaufmännische Berufsleben erhalten. Ziel ist letztlich die Gründung einer Schülerfirma. Um starten zu können, bedarf es einiger Voraussetzungen wie Computer, Software und Grundlagen der Buchhaltung.

Das Evangelische Schulzentrum begann 1999 mit einer Grundschule, arbeitet seit 2007 als Ganztagsschule und wird seit diesem Schuljahr durch eine Oberschule und durch ein Gymnasium mit zwei fünften Klassen erweitert. Zurzeit lernen 178 Schüler in den drei verschiedenen Schularten.

Von Kathrin Kabelitz

Bad Düben 51.5943957 12.5893753
Bad Düben
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr