Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Experte: Annaburger Wölfe könnten in die Dübener Heide drängen

Thementag Wolf & Mensch Experte: Annaburger Wölfe könnten in die Dübener Heide drängen

Der große Thementag „Wolf und Mensch“ ging am Samstag mit zahlreichen Akteuren und Gästen in Bad Düben über die Bühne. Geboten wurden Seminare, Präsentationen, Gespräche und Wanderungen rund um das umstrittene Wildtier, das seit ein paar Jahren deutliche Spuren in der Landschaft hinterlässt.

Pro und Contra Wolf – das wurde am Samstag beim Wolfstag auf einem Podium im Naturparkhaus in Bad Düben diskutiert.

Quelle: Heike Nyari

Bad Düben. Von langer Hand vorbereitet, ging am Sonnabend der große Thementag „Wolf und Mensch“ mit zahlreichen Akteuren und vielen Gästen im und am Bad Dübener Naturparkhaus über die Bühne. Seminare, Präsentationen, Gespräche und Wanderungen drehten sich rund um Isegrim, der seit ein paar Jahren deutliche Spuren seiner Existenz in der Landschaft hinterlässt.

Die Jagdhornbläser aus Wöllnau spielen am Naturparkhaus auf

Die Jagdhornbläser aus Wöllnau spielen am Naturparkhaus auf.

Quelle: Heike Nyari

Auch in der Dübener Heide gab es Sichtungen. Die Meinungen dazu gehen mitunter weit auseinander. Schnell schwappen die Emotionen in einer Diskussion hoch und diese reichen von Freude und Euphorie über Angst bis hin zu Ablehnung und Hass. Doch egal, wo man sich selber einordnet, es ändert nichts an der Tatsache, dass der Wolf nach EU-Recht unter strengem Schutz steht. Natürlich sind mit der Rückkehr des Wolfes einige Herausforderungen zu meistern. Diese sind jedoch nicht unlösbar und können, Kommunikation und gemeinsames Handeln vorausgesetzt, ein konfliktarmes Nebeneinander von Mensch und Tier ermöglichen.

Wolfstag als Plattform des Dialoges

Der Wolfstag – eine ideale Plattform des Dialogs – bot ein breitgefächertes Programm, das mit einer von Eckhard Fuhr moderierten Podiumsdiskussion begann. Daran beteiligten sich Waldbiologe Ulrich Wotschikowsky, Helene Möslinger vom Kontaktbüro Wolfsregion Lausitz, Andreas Berbig von der Wolfsreferenzstelle Sachsen-Anhalt, Christian Emmrich (Nabu), Gästeführerin Kathrin Hildebrandt, Zootierpflegerin Sabrina Lindau und Gerd Hübner von der Jägerschaft Wittenberg (siehe nebenstehenden Beitrag).

Am Kindermalstand kommen die kleinen Besucher auf ihre Kosten

Am Kindermalstand kommen die kleinen Besucher auf ihre Kosten.

Quelle: Heike Nyari

Klaus Peter Hurtig vom Bundesforst erläuterte in einem Beitrag die rasante Entwicklung eines Wolfsrudels in der benachbarten Annaburger Heide und legte aktuelle Zahlen auf den Tisch. Demnach hat das Annaburger Rudel in diesem Jahr neun Welpen hervorgebracht. Diese werden spätestens in zwei Jahren ihr Revier verlassen und könnten in die Dübener Heide drängen.

Die Biologin Dr. Uta Eser agierte in ihrer Gesprächsrunde weniger mit Zahlen und Fakten, sondern betrachtete die „Wolfsproblematik“ aus ethischer Sicht. „Die Möglichkeit einer Wolfsbegegnung löst bei den Menschen völlig verschiedene Gefühle aus“, ist sich Eser sicher. So verändere sich das Miteinander der Betroffenen vor Ort und es entstünden letztlich Wolfsfreunde und Wolfsgegner, die sich zu sehr von ihren Gefühlen als von der Vernunft leiten ließen.

Der Tag bot weiterhin Filmbeiträge, Theateraufführungen, Lesungen und Diskussionen. Der Heidemönche Roland Gempe wusste Wolfsgeschichten zu erzählen, mit Elke Girke ging es auf Wanderschaft, die Puppenbühne Gayaya führte „Rotkäppchen“ auf und der Markt der Möglichkeiten bot unendlich viele Informationen von Behörden, Verbänden und Initiativen rund um das Thema Wolf.

Veranstalter insgesamt zufrieden

„Auch, wenn wir mit ein paar Leuten mehr gerechnet haben, sind wir mit der Veranstaltung sehr zufrieden“, zieht Wolfstag-Initiator Torsten Reinsch am Ende des Tages sein Resümee. Und auch, wenn vorwiegend Gäste vor Ort waren, die dem Wolf eher offen gegenüber stehen, wurden seiner Meinung nach in einer entspannten Atmosphäre alle Seiten beleuchtet und diskutiert. Tierhalter, die Problem mit dem Wolf haben, waren am Sonnabend bedauerlicherweise eher unterrepräsentiert, so der wissenschaftliche Mitarbeiter im Naturpark.

Der Landschaftsplaner und Naturschützer Jan Stegner aus Bad Düben sieht im Projekttag einen guten Einstieg in einen laufenden Prozess der Aufklärung und Diskussion, um die Interessen des jeweils anderen besser verstehen und respektieren zu können. Zuhören, aufklären, miteinander offen reden und gemeinsam nach Lösungen suchen, lautet daher seine Devise und er sieht im Verein Dübener Heide den perfekten Mittler.

Von Heike Nyari

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr