Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fährhaus Gruna: Gäste stehen vor verschlossener Tür

Fährhaus Gruna: Gäste stehen vor verschlossener Tür

Wer sich jetzt von dem einen oder anderen Sonnenstrahl verlocken lässt, steht als Radfahrer oder Wanderer am Fährhaus Gruna vor verschlossener Tür. Anders als in den vorangegangenen Jahren hat das Fährhaus in diesem Winter auch an den Wochenenden zu.

Voriger Artikel
B 2: Lärmgeplagte Anwohner machen Druck in Berlin
Nächster Artikel
Ärger mit Trampelpfad in Bad Düben

Blick auf die Fähre in Gruna. Sie ist derzeit außer Betrieb und soll am 28. März wieder regulär Personen befördern.

Quelle: Ilka Fischer

Gruna. Ein Schild informiert über den Saisonauftakt am 28. März und darüber, dass die Fähre nur auf Vorbestellung fährt. Grunaer hatten dies auf der jüngsten Einwohnerversammlung moniert. Die LVZ schaute deshalb bei Antje Bieligk, Inhaberin des Fährhauses und der Fährkonzession, vorbei.

Der Gastraum wirkt gemütlich. Erst beim genaueren Hinsehen fällt auf, dass sich in den vergangenen Monaten einiges geändert hat. Der Holzfußboden wurde durch Fliesen ersetzt. Der Tresen ist zwar erneut aus Holz, kann aber relativ schnell demontiert werden. Die Wände sind jetzt mit einem wasserabweisenden Putz versehen. Doch während der Gastraum schon fertig ist, ist der hintere Bereich reine Baustelle. Auch hier setzt die Wirtin, die im Juni 2013 zum zweiten Mal mit ihrem Haus komplett unter Wasser stand, auf nachhaltigen Wiederaufbau. "Es wird alles umgekrempelt. Lager und Toiletten werden getauscht. Damit können die Heizung und ein Teil der Kühltechnik 56 Zentimeter höher stehen. 2013 hätte das gereicht", so die Wirtin. Nachdem sie den Wiederaufbau nach 2002 als einmalige Sache angesehen habe, wolle sie nun für alle Eventualitäten besser gerüstet sein. Die Elektrik wird jetzt auch über die Decke geführt, die Lichtschalter kommen so hoch wie möglich. "Ein Haufen Arbeit liegt noch vor uns", erzählt sie mit Blick auf den Rohbau der Sanitäranlagen. In diesem Raum hätten selbst einige Deckenbalken gewechselt werden müssen. Jetzt könne der Innenausbau beginnen. Bis zur Aufnahme des Gastronomiebetriebes müsse das alles fertig sein. Erst dann werde auch der Fährbetrieb wieder aufgenommen. Eine Person nur für die Fähre abzustellen, sei einfach nicht möglich, bittet sie um Verständnis. "Doch bei vorab geplanten Fährüberfahrten finden wir sicher eine Lösung", so Antje Bieligk, die dafür unter Telefon 0162 4229654 erreichbar ist.

Die längste Zeit hat es ohnehin gedauert. "Den Umbau so schnell wie möglich zu schaffen, liegt ja auch in unserem Interesse", so Antje Bieligk weiter und hofft, vielleicht doch noch ein, zwei Wochen früher als geplant fertig zu sein. Derzeit hält sie sich mit ihrem Team vor allem mit Catering über Wasser. Spätestens ab April will sie jedenfalls mit voller Mannschaftsstärke in Gruna starten.

Sechs fest angestellte Mitarbeiter sowie Honorarkräfte sollen dann für das Wohl der Gäste sorgen. Sie und zwei weitere Mitstreiter haben auch die Fährberechtigung. "In der Woche wird die Fähre vom Haus aus mit betreut, an den Wochenenden wird es wieder extra einen Fährmann oder auch eine Fährfrau geben." Und für die nächsten Jahre hofft sie, dass es nie wieder eine solche hochwasserbedingte Winterpause geben wird.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.02.2015
Von Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

16.10.2017 - 10:12 Uhr

Mit Steffen Wiesner übernimmt beim Kreisliga-Schlusslicht FSV Oschatz ein alter Bekannter den Trainerjob.

mehr