Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Fermate in Bad Düben: Auch 2016 wieder vielfältige Konzerte in der Stadtkirche
Region Bad Düben Fermate in Bad Düben: Auch 2016 wieder vielfältige Konzerte in der Stadtkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 21.01.2016
Kantor Norbert Britze bei der Arbeit: Schon jetzt plant der 45-Jährige die Fermate-Abende im Jahr 2018.  Quelle: Steffen Brost
Anzeige
Bad Düben

 Seit März 2011 lädt Bad Dübens Kantor Norbert Britze immer am letzten Tag im Monat zur Musik in die evangelische Stadtkirche ein. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und recht wenigen Besuchern hat sich die Reihe mittlerweile zum beliebten Treff von Musikliebhabern etabliert. „Fermate“ nennt Britze sein Musikprojekt, das sich seitdem zu einer festen Größe und zu einem festen Platz im kulturellen Leben der Kurstadt entwickelt hat.

„Fermate“ bedeutet soviel wie innehalten, aufatmen und abschalten. Und genau das möchte der 45-Jährige bei seinen Zuhörern erreichen. „Innehalten und der Musik lauschen. Einfach mal vom Alltag abschalten. Das ist der Hintergrund“, so Britze.

Das aus einem Versuch, monatlich Musik in der Kirche anzubieten, eine so erfolgreiche Geschichte wird, damit hätte auch Britze am Anfang nicht gerechnet. „Ich wollte etwas Musikalisches auf die Beine stellen, was auch die Menschen anspricht, die sonst nicht in die Kirche gehen, aber gute Musik lieben.“

Der Kirchenmusiker traf dabei schnell den Nerv seiner Zuhörer. Denn es gibt nicht nur Orgelklänge, sondern auch Modernes und mutige Musikprojekte. Besonders ist dem Initiator daher noch das spektakuläre Konzert von Plug in and Pipe out in den Ohren. Einer Versuchsanordnung von Gesang, Schlagzeug, Gitarre, Bass und Orgel. „Das war einfach ein tolles Konzert in einer vollen Kirche. Es war ein Zusammenspiel zwischen einer Band und unsere Kirchenorgel. Wir spielten nicht nur Melodien von Deutschrock zu Eminem, sondern auch Michael Jackson, Klezmermusik und von Klassik zu Tequila und dann mit einem Zwischenhalt bei den Beatles“, erinnert sich Britze gern .

Die Kirchenbänke sind am Monatsende immer gut gefüllt, der Zuspruch aber auch abhängig von der Musikrichtung, die gespielt wird. „Wir haben auf der einen Seite ein treues Stammpublikum und auf der anderen Seite immer wieder neue Leute, die sich anlocken lassen. Wir versuchen im Laufe eines Jahres für alle etwas zu bieten. Die Auswahl reicht von Orgel über verschiedene Kompositionen bis hin zu Auftritten von ganzen Bands und Gruppen. Die Stilrichtungen sind vielfältig. Mal ganz klassisch und auch mal Rock und Pop. Manchmal verbinden wir die Musik auch mit Lesungen“, weiß Britze.

Auch für 2016 stehen wieder zwölf verschiedene Konzerte im Jahresplan. Den Anfang macht am 31. Januar um 19.30 Uhr Jan Dolezel von der Hochschule für Musik in Würzburg mit einem Orgelkonzert. Höhepunkte in diesem Jahr sind unter anderem das Konzert „Bach in Jazz“ im Juni, eine musikalische Spurensuche durch verschiedene Länder mit der Gruppe Novum Pendulum aus Frankfurt an der Oder im Juli und das Adventskonzert mit dem Leipziger Blechbläserquintett im November.

Auch für 2017 hat Norbert Britze bereits ein paar Höhepunkte im Plan. „Im Januar treten die Glory Gospel Singers auf und im September das Duo Melange mit Musik für Flöte, Marimbaphon und Percussion. „Mittlerweile arbeite ich bereits am Jahresplan für 2018“, so der Kirchenkantor.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Fahrradfahrer sind am Dienstag in Falkenhain (Landkreis Leipzig) und Laußig (Landkreis Nordsachsen) verstorben. Die Polizei geht davon aus, dass die beiden Männer ohne Fremdeinwirkung ums Leben kamen.

21.01.2016

Schock für Bad Dübens Pfarrer Jörg Uhle-Wettler (50): Sein Auto ist in den vergangenen Tagen mit mehreren Hakenkreuzen beschmiert worden. Nach Angaben der Polizei ist es nicht der einzige Fall in der Kleinstadt. Der Staatsschutz ermittelt jetzt.

20.01.2016

Seit zehn Jahren gibt es die Torgauer Kulturbastion. Hinter den Mauern einer ehemaligen Festung bietet der Verein Kulturelles Aktionsprojekt eine Mischung aus Musik, Literatur, Kabarett und Kino an. In diesem Jahr werden unter anderen T-Rex und Jan Josef Liefers zu hören sein.

20.01.2016
Anzeige