Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fliegende Händler verwandeln Markt in offenes Kaufhaus

Fliegende Händler verwandeln Markt in offenes Kaufhaus

Bad Düben. Jeden Dienstag und Freitag ist der Marktplatz der Kurstadt besonders belebt. Dafür sorgen die fliegenden Händler, von denen die Stadt derzeit zwölf unter Vertrag hat.

. Die Kreiszeitung mischt sich unter sie.

Es ist Dienstagmorgen kurz nach sechs Uhr. Gerade ist Zair auf dem Bad Dübener Marktplatz angekommen und packt unzählige Kartons und Kisten aus. Alltag des gebürtigen Pakistaner mit deutschem Pass. „Das mache ich auf verschiedenen Wochenmärkten in der Region. Drei Stunden dauert der Aufbau. Zweieinhalb der Abbau. Wenn alles klappt", erzählt der junge Mann in fließendem Deutsch. Zair ist seit fast 20 Jahren in Deutschland und seit zehn Jahren deutscher Staatsbürger. Der Händler aus Leidenschaft hebt sich mit seinem Angebot von seiner Konkurrenz ab. Er bietet von Kurzwaren wie Reißverschlüsse, Nähzeug, Garn, aber auch Pfannen und Töpfe, Kleber, Geburtstagskarten, Geschenktütchen und vieles andere an. „Ich brauche den meisten Platz auf dem Markt. Das Ganze macht mir Spaß. Allerdings könnten manchmal ein paar Kunden mehr kommen."

Kurz vor 9 Uhr ist der Pakistaner fertig. Gemeinsam mit Ali Zamann aus Afghanistan wird jetzt noch schnell bei geschmierter Stulle und einem Becher Apfelsaft gefrühstückt. Die befreundeten Händler unterhalten sich in einem Sprachengewirr aus afghanischer und pakistanischer Sprache. Ali ist seit 1992 in Deutschland. Er wohnt mit seiner Frau bei Wolfen. Doch vor einiger Zeit gab der Händler seinen Job auf und hilft jetzt nur noch seinem Bruder. Trotzdem steht Ali jeden Dienstag vor dem Rathaus. Sein weißer Transporter ist bis unters Dach mit Schuhkartons beladen. „Ich verkaufe die besten Pantoffeln der Welt. Habe aber auch Sandalen und andere Schuhe im Angebot." In Bad Düben habe er bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Die Menschen seien sehr nett. Auch die Mitarbeiter im Rathaus würden alle seine Schuhe tragen, sagt Ali augenzwinkernd.

Zwischen den Ausländern hat Erika Bomsdorf im Wagen einer Laußiger Fleischerei ihren Stammplatz. Seit 21 Jahren ist die Bad Dübenerin hier tätig. Viele kennen sie und schätzen ihre liebenswerte Art. „Ich hab mal einen Brief bekommen, da hat man gesagt, ich sei eine Perle und unersetzbar. Das hat mir sehr gut getan", freut sich die Verkäuferin noch heute über die netten Zeilen. Sie erzählt: „Die Hitze in diesem Sommer war sehr anstrengend, trotzdem konnten wir ohne Probleme und ohne Qualitätsverlust verkaufen." Auch die Hygiene, die in dieser Zeit oft kontrollierte, wäre zufrieden gewesen.

Schräg gegenüber ist inzwischen Petra Mahler aus Laußig mit dem Auspacken der Ware fertigt. Heute empfiehlt die Marktfrau vor allem die frischen Pfirsiche und gebrühten Spreewaldgurken. „Ich komme seit 20 Jahren nach Bad Düben. An den anderen Wochentagen bin ich in Wurzen und den umliegenden Dörfern anzutreffen. Viele älteren Menschen kommen mangels Busverbindung nur schwer weg und freuen sich, wenn ich zu ihnen ins Dorf komme", erzählte Mahler. Angst, dass sie mal nicht an ihrem Stammplatz vor der Marktapotheke kommt, hat Petra Mahler nicht. „Es gibt kein Gerangel um die besten Plätze. Jeder hat seinen Stammplatz.

Erst relativ neu im Geschäft ist der Rumäne Sama Bud. Seit zwei Jahren kommt er an die Mulde und verkauft Uhren, Radiowecker und kleine technische Geräte. „Ich war vorher in Delitzsch. Aber da kommen weniger Kunden. Die Leute geben mittlerweile nicht mehr so viel Geld aus wie früher. Das ist für uns Händler natürlich nicht gut", sagt Sama.

Damit auf dem Markt alles klappt, ist Rathausmitarbeiterin Dagmar Voigt jeden Markttag vor Arbeitsbeginn da. Zur Zeit hat das Marktamt der Stadt Verträge mit zwölf Händlern. Alle Stammhändler haben feste Verträge und zahlen je laufenden Meter fünf Euro. Damit bewegt sich Bad Düben bei den Kosten im Mittelfeld. Kurzfristig vergibt Dagmar Voigt zusätzliche Marktstände. Das werde aber vom Angebot abhängig gemacht. „Im Großen und Ganzen gibt es mit unseren fliegenden Händlern keine Probleme. Auch wenn die Mentalität manchmal mit ihnen durchgeht." Einigen falle es schon schwer, sie als Marktchefin anzuerkennen. Bisher sei aber alles sehr ordentlich abgelaufen. Auch der Zoll habe bisher keine Unregelmäßigkeiten festgestellt", äußert sie sich zufrieden.

Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
Ein Spaziergang durch die Region Bad Düben
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

15.12.2017 - 12:35 Uhr

Treffen zweier Spielertrainer in Gohlis? / TuS Leutzsch kämpft um Herbtsmeisterschaft

mehr