Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Flutschäden in Gruna werden beseitigt
Region Bad Düben Flutschäden in Gruna werden beseitigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 01.03.2018
Blick auf Gruna. Quelle: Nico Fliegner
Anzeige
Laußig

In puncto Beseitigung der Hochwasserschäden von 2013 ist die Gemeinde Laußig auf der Zielgeraden. 26 waren es insgesamt, die Sportanlage und das Bürgerhaus Pristäblich sowie die Fähre Gruna, die Ortsverbindung Mörtitz-Gruna, die Arbeiten am Gewässer Else, die Beseitigung der Schäden im Abwassersystem in der Kleinen Aue in Laußig und weitere Wegebauten gehören zu den Maßnahmen, die bereits realisiert sind.

Sonderfall Gerätehaus

Einen Sonderfall nimmt das Feuerwehrgerätehaus Gruna ein, bei dem Hochwassergelder die Feuerwehr-Fördermittel nur ergänzen. Zwei brachte der Gemeinderat jetzt auf den Weg. Bleiben noch vier Projekte. „Dann wären wir bauseitig durch, aber was die Abrechnungen der geförderten Maßnahmen betrifft, längst noch nicht“, so Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos). Denn dieses Schicksal teilt die Heide-Gemeinde mit vielen anderen: Die Hochwasserbauten werden zwar gefördert, müssen aber vorfinanziert werden.

Grünes Licht gab es jetzt für die Vergabe des Baus in der Dorfstraße in Gruna. 23 000 Euro sind dafür veranschlagt. Realisiert wird die Maßnahme vom Pflaster- und Straßenbau Uber. Die Authausener Firma erhielt auch den Zuschlag für die zweite Maßnahme, Beseitigung von Kanal-Schäden in Gruna. Bisher, so Schneider, konnte der Auftrag wegen der Arbeiten am Feuerwehrgerätehaus und am Ringdeich nicht vergeben werden. Das eine ist fertig, das andere fast – jetzt kann auch diese rund 104 900 Euro teure Maßnahme umgesetzt werden.

Straßenbau in Pressel

Und noch bei einer weiteren Ausschreibung, die aber nichts mit der Hochwasserschadensbeseitigung zu tun hat, hat die Authausener Firma Uber das Rennen um das wirtschaftlichste Angebot gemacht – den Straßenbau der Gasse in Pressel. „Diese Straße und dann noch ein Teilstück Hinterhäuser, dann sind alle Straßen saniert“, sagte Schneider. Sobald der Frost raus ist, würden die Arbeiten beginnen. EnviaM prüfe derzeit zudem, ob in diesem Bereich zeitnah Freileitungen durch Erdkabel ersetzt werden. In diesem Fall müsste die Gemeinde kurzfristig noch für neue Straßenbeleuchtung sorgen.

Von Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Geldsegen für Nordsachsen: Der Landkreis erhält rund fünf Millionen Euro für Straßenbaumaßnahmen. Welche Kommunen davon profitieren – hier eine Übersicht.

01.03.2018

Vor zehn Jahren wurden in Sachsen die Kreise neu geordnet und neue Hoheitszeichen verabschiedet. Und so manch einer fragt sich seit der Gebietsreform von 2008: Was führen die Landkreise eigentlich im Schilde? Wir haben nachgeschaut, welche Symbole die kreiseigenen Wappen vereinen.

01.03.2018

In Eilenburg und Delitzsch sind die Pläne schon weit gediehen, in Bad Düben steht das Projekt am Anfang. Fakt ist aber: Rewe will in der Region neue Märkte bauen. So sehen die Pläne aus.

03.03.2018
Anzeige