Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Friedhofsmauer wird im Sommer saniert

Friedhofsmauer wird im Sommer saniert

Der Friedhofsmauer in der Gustav-Adolf-Straße in Bad Düben sind die längste Zeit die Steine ausgefallen. "Im Sommer geht es los", gibt sich Pfarrer Jörg Uhle-Wettler überzeugt.

Bad Düben. Zumindest die schlimmsten 80 Meter werden dann einschließlich des Eingangstores in diesem Bereich für 90 000 Euro saniert.

Die Gelder stammen aus dem Programm Stadtumbau, dessen Fördergebiet exakt an der Gustav-Adolf-Straße endet. Dieser Teil der Friedhofsmauer gehört damit gerade noch dazu. So übernehmen Bund und Land je ein Drittel der Kosten. Das restliche Drittel teilen sich Stadt und Kirche, die damit jeweils 15 000 Euro beisteuern werden.

"Der entsprechende Gemeindekirchenratsbeschluss ist durch. Wir haben inzwischen auch schon den Architekten Roland Papert beauftragt", sagt Pfarrer Jörg Uhle-Wettler. Inzwischen sei auch mit allen Grabstellennutzern geredet worden. "Wir haben da viel Verständnis gefunden, auch dafür, dass an die sanierte Mauer keine Grabplatten mehr kommen werden." Die Freude, dass die Sanierung nun endlich konkret wird, hätte bei allen überwogen. Wie berichtet, steht die morsche Mauer seit Jahren in der öffentlichen Kritik.

Noch konkretisieren muss die Kirchengemeinde, die für die Bauausführung zuständig ist, ihre Vorstellungen in Sachen Eingangstor an der Gustav-Adolf-Straße. "Wir wünschen es uns adäquat zum Pesttor", so der Pfarrer. Auf jeden Fall könne man da nicht einfach ein Tor wie an einer Gartensparte anbringen. Auch deshalb müssten allein für das Tor rund 7000 Euro veranschlagt werden. Doch auch die Bäume im Mauerbereich würden noch einige Überlegungen erfordern. Die sollen mit Wurzelbrücken geschützt werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.03.2015
Von Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 05:12 Uhr

Hochspannung beim Auftakt der Nordsachsenliga / Mügeln peilt in Beilrode die ersten Punkte an

mehr