Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Fürs Schwimmtier werden noch Spenden gebraucht
Region Bad Düben Fürs Schwimmtier werden noch Spenden gebraucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.08.2010
Anzeige

. „Die letzte Woche war ziemlich schwach. Trotz Temperaturen bis knapp 30 Grad kamen nicht mehr so viele wie in den Wochen zuvor. Obwohl auch das Wasser noch ideale Temperaturen hat. Vielleicht wird ja der August noch richtig schön. Im vergangenen Jahr war da hier noch richtiger Betrieb." Unabhängig von der Sonne stehen noch einige große Veranstaltungen aus. Am

14. August feiern der Hammermühler Karnevalsverein sein Sommerfest und die Deutsche-Lebens-Rettungsgesellschaft Delitzsch ihr 15. Jubiläum im Freibad. Ende August findet das große Badewannenrennen im Rahmen des Sächsischen Landeskinderturnfestes statt. Bis Mitte September plant der Freibad-Chef vorerst die diesjährige Saison und hat auch die Hoffnung noch nicht aufgegeben, bis dahin ein neues aufblasbares Riesenkrokodil im Nichtschwimmerbecken freizulassen. Denn das alte Gummi-Tier fehlt seit Wochen. Viele enttäuschte kleine Wasserratten, die immer gern darauf tobten, musste Glewe in diesen Ferienwochen trösten. „Das alte war nicht mehr zu reparieren. Überall kam die Luft wieder heraus", erklärte Glewe. Dass bald ein neues Krokodil im Kinderbecken schwimmen kann, werden Sponsoren gesucht. Denn die Neuanschaffung kostet rund 3000 Euro. Auf dem angelegten Spendenkonto sind bislang 600 Euro eingegangen. „Vielleicht gibt es noch einige Sponsoren, dann könnten wir das Krokodil für die Kinder bald bestellen", hofft Glewe. Spendenkonto der Stadt für ein neues Krokodil ist die Kontonummer 2230000210, BLZ: 86055592, Sparkasse Leipzig. Stichwort: Freibad.

Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pressel. Seit 1996 fördern das Bundesamt für Naturschutz und das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft das Naturschutzgroßprojekt Presseler Heidewald- und Moorgebiet.

03.08.2010

Bad Düben. Mit so viel Andrang hatte Katharina Scharr nicht gerechnet. Die Vorsitzende des Vereins Museumsdorf Dübener Heide war überwältigt vom Interesse für die historische Ernte anno 1930 vor der Windmühle.

02.08.2010

Tornau. An zwei Tagen im Jahr wird es laut im sonst so idyllischen Hammerbachtal in Tornau. Motorsägen knattern und Holzspäne fliegen wild umher.

02.08.2010
Anzeige