Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Gans ganz nah erleben - Wildtier-Woche im Naturpark Dübener Heide
Region Bad Düben Gans ganz nah erleben - Wildtier-Woche im Naturpark Dübener Heide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 19.05.2015
Bewegen sich schwungvoll am Himmel - Graugänse. Quelle: Pixelio.deWolfgang Buttgereit

"Der November, eher der triste und graue Monat, hat auch sehr schöne Seiten", so Rabe. Die könnten Teilnehmer an der Wildtier-Woche bei diversen Wanderungen und Vorträgen mit den Naturparkführern erleben. Dabei geht es um das große und weite Thema der Gäste sowie der "Durchzieher", zum Beispiel Gänse oder der Wolf.

Zadlitzbruch: Unter der Überschrift "Kranich, Gans und Wolf" startet die Wildtier-Woche am Sonntag, dem 10. November, um 10 Uhr mit einer Wanderung mit Heidemönch Roland Gempe durch den Zadlitzbruch bei Pressel. Eine Anmeldung ist unter Telefon 0172/9668745 notwendig. Dann erfahren Interessierte auch den Startpunkt. Die Wanderung wird am 16. November um 10 Uhr wiederholt.

Neues von Isegrim: An einem interessanten Vortrag zum Thema Wolf, den Naturparkführerin Janine Meissner halten wird, können Naturfreunde am Freitag, dem 15. November, teilnehmen. Dieser findet im Eisenmoorbad in Bad Schmiedeberg in der Reha-Klinik I (Konferenzraum) statt. Beginn ist um 20 Uhr. Weitere Termine: 29. November 20 Uhr und 30. Dezember 19.30 Uhr. Anmeldung unter Telefon 0177/4261422.

Alles über Störche: Am Freitag, dem 15. November, wird Dieter Wend aus Mörtitz im Auftrag der Nabu-Fachgruppe "Karl August Möbius" Eilenburg zum Thema Störche im Altkreis Delitzsch sprechen. Der Storchenbeauftragte gibt Informationen zu folgenden Fragen: Wie erfolgreich war das Storchenjahr 2013? Wo siedeln sich Jungstörche an? Welche Zugwege nutzen sie und welchen Gefahren sind sie ausgesetzt? Treffpunkt ist um 19 Uhr in der Gaststätte Strandhotel, Rinckartstraße 7, in Eilenburg.

Vogelzählung: Seltene gefiederte Wintergäste können Teilnehmer bei der Internationalen Wasservogelzählung, welche die Nabu-Fachgruppe "Karl August Möbius" Eilenburg am Sonntag, dem 17. November, durchführt, erleben. Es sind zwei Beobachtungsstrecken geplant. Eine rund acht Kilometer lange Tour bei Eilenburg und eine fünf Kilometer lange Wanderung bei Bad Düben entlang der Mulde. Nebenbei entdecken die Naturfreunde Biberfraßplätze und können über Naturschutzfragen diskutieren. Treffpunkt für die Eilenburger Tour ist um 8 Uhr der Parkplatz in Mörtitz, Endpunkt der Wanderung ist gegen 12 Uhr in Eilenburg-Ost. Treff- und Endpunkt für die Dübener Zählstrecke ist 7.45 Uhr der Parkplatz an der Burg Düben, Ende zirka 11 Uhr.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Telefon 03423/758370.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.10.2013
red

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Frau an der Spitze einer Gemeindefeuerwehr - das hat Seltenheitscharakter in hiesigen Breiten. Dana Purschwitz aus Görschlitz hat es geschafft. Die 35-Jährige ist stellvertretende Gemeindewehrleiterin in Laußig, hat sieben Feuerwehren und über 140 Kameraden unter sich - und jede Menge Freude an diesem Job.

19.05.2015

Die Stadt Bad Düben will ihre Wochenendgrundstücke, zum Beispiel jene im Stadtteil Hammermühle, auf denen Bungalows stehen, nicht zum "Schleuderpreis" abtreten.

19.05.2015

Heute hat es Modellcharakter für ganz Sachsen, das neue Projekt Senioren-Wohnhof in der Gemeinde Laußig. Aus einem Gehöft in einem Dorf der Gemeinde, das noch gefunden werden muss, soll ein Haus entstehen, in dem alte Menschen in der Gemeinschaft ihren Lebensabend verbringen.

19.05.2015
Anzeige