Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gefeiert auf Kosten der Steuerzahler? Kossaer Landfrauen kämpfen gegen böses Gerücht an

Gefeiert auf Kosten der Steuerzahler? Kossaer Landfrauen kämpfen gegen böses Gerücht an

Der Landfrauenverein in Kossa kämpft gegen ein böses Gerücht an. Im Dorf wird die Mär verbreitet, dass die 13-köpfige Frauentruppe einen fünfstelligen Betrag von der Gemeinde erhalten habe – und damit das diesjährige Oktoberfest finanzierte.

Voriger Artikel
Postkarten-Protest gegen Hühnermast
Nächster Artikel
Allein unter Narren ...

Die Vorstandsmitglieder des Kossaer Landfrauenvereins.

Quelle: Nico Fliegner

Kossa. Der Vorstand ist empört und geht jetzt in die Offensive.

Ein Landfrauen-Leben könnte so unbeschwert sein: gemeinsame Bastelabende, Vorträge, Fahrten zu Sehenswürdigkeiten und der jährliche Höhepunkt – das Oktoberfest im Dorf. Frieden, Freude und Glücksseligkeit im beschaulichen Heidedorf, gebe es da nicht dieses „dumme Geschwätz", wie es die Landfrauen-Vorsitzende Andrea Göpel auf den Punkt bringt.

Zwar ist das Oktoberfest längst Geschichte, ging mit einer Märchenwanderung für die Kinder und mehr als 200 Besuchern, die Zeugen einer Wiesengaudi wurden, über die Bühne. Jetzt aber das: Ein Mann aus dem Dorf soll „aus welchen Gründen auch immer, wir können das nicht nachvollziehen", so Andrea Göpel, vehement behaupten, die Landfrauen hätten 1000 Euro von der Gemeinde erhalten – Steuergelder also für Brot und Spiele. Dabei handelt es sich um ein Mitglied einer losen Traktorvereinigung, die ebenfalls das Oktoberfest mit einem Programmpunkt bereicherte.

Andrea Göpel und ihre vier Mitstreiterinnen im Vorstand weisen die Behauptungen mit aller Entschiedenheit zurück. „Es gibt kein Geld mehr von der Gemeinde", sagt Erika Penndorf. Laußigs Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos) bestätigte das auf LVZ-Anfrage. „Das Oktoberfest in Kossa ist mittlerweile so gefestigt, dass es keinerlei finanzieller Unterstützung unsererseits mehr bedarf. Wir als Gemeinde stellen lediglich die Räume zur Verfügung" – sprich das neue Bürger-Service-Zentrum. „Ich kann die Aktivitäten der Landfrauen nur begrüßen", so Schneider. Und dazu gehört eben auch, dass sie sich seit Jahren selbst um Sponsoren kümmern – und diese auch stets finden, um diverse Veranstaltungen wie das Oktoberfest finanzieren zu können.

„Ohne unsere Sponsoren wäre so ein Fest gar nicht möglich", erzählt Erika Penndorf. Im Schnitt seien es über 25 kleine Betriebe, die den Landfrauenverein, den es seit 2004 gibt, mit Geld unterstützen – und auch in Zukunft unterstützen sollen, hoffen die Damen jedenfalls. Denn sie befürchten nunmehr, dass durch das Gerücht ihre Geldgeber abspringen. „Wir können nur beten, dass uns alle erhalten bleiben", sagt Andrea Göpel und möchte ein Dankeschön an die Sponsoren und ihre Vereinsmitstreiter für die Arbeit loswerden. Denn mit Geld allein würde es auch keine Veranstaltungen geben. Am Ende sind es die Frauen, die kräftig mit anpacken und zum Gelingen beitragen.

Nico Fliegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
Ein Spaziergang durch die Region Bad Düben
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.11.2017 - 15:46 Uhr

Nordsachsenliga: Wacker Dahlen beim Vorletzten gefordert, Oschatz kann in der Kreisliga die Rote Laterne abgeben.

mehr