Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Genehmigung für Bad Dübens Evangelisches Schulzentrum ist da
Region Bad Düben Genehmigung für Bad Dübens Evangelisches Schulzentrum ist da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 27.05.2016
Pläne des Leipziger Architekten Marco Stelzel vermitteln schon mal einen ersten Eindruck, wie das neue Gymnasium aussehen könnte. Quelle: Quelle: Stelzel.Architekten
Anzeige
Bad Düben

Die Bildungslandschaft in Bad Düben ist um eine Einrichtung reicher. Der Trägerverein des Evangelischen Schulzentrums hat es jetzt schwarz auf weiß: Zum neuen Schuljahr kann der Start von zwei 5. Klassen erfolgen. Gerade noch rechtzeitig vor dem Stadtfest traf das vom Direktor der Bildungsagentur Sachsen Béla Bélafi unterzeichnete Schreiben ein, um den Fassbieranstich zur Eröffnung am Abend unter das besondere Motto stellen zu können: Es ist geschafft, der Antrag ist genehmigt. Genau genommen kann sogar doppelt gefeiert werden, denn rein rechtlich gesehen wurden am vorläufigen Standort Grundschule sowohl die Oberschule als auch das Gymnasium bestätigt.

Gisbert Helbing war die Erleichterung beim Verkünden der guten Meldung anzumerken. „Wir befinden uns im absoluten Glückszustand. Das ist ein unfassbarer Moment“, räumte der Vorsitzende des Trägervereins nach Wochen des Ringens, Nachbesserns und Wartens ein. Im November waren die Pläne des Trägervereins bekannt geworden, bereits im Schuljahr 2016/17 als weiterführende Schule durchzustarten. Rund fünf Wochen vor dem Jahreswechsel gab Helbing dann die Unterlagen in der Regionalstelle in Leipzig ab. Die Neuigkeiten aus dem Hause am Kirchplatz hatten sich zu diesem Zeitpunkt bereits blitzschnell in der Kurstadt und der Umgebung verbreitet und sorgten bei einer Info-Veranstaltung Anfang Dezember von Verein und Stadt für einen enormen Ansturm. Eine erste Zwischenbilanz wies bereits nach wenigen Wochen über 40 Interessenten auf. Da gab es noch nicht mal offizielle Anmelde-Möglichkeiten.

Ein Strohfeuer war es jedenfalls nicht. 47 Eltern haben im März ernst gemacht und ihre Kinder für die neue weiterführende Schule angemeldet. „Das heißt, wir werden eine Klasse in der Oberschule und eine im Gymnasium eröffnen“, so Helbing. In den letzten Wochen war es vor allem die Personal-Frage, die der Trägerverein und die Schulleitung um Cordula Nowack zu klären hatten. Sieben Lehrer werden auf Honorarbasis stundenweise unterrichten. Mit Brita Kaiser-Deutrich und Stefanie Twork stehen zudem die beiden Lehrerinnen fest, die die neuen Klassen übernehmen. Auch Pädagogen der Grundschule werden, beispielsweise für Kunst, eingesetzt. „Damit haben wir eine ganz wichtige Forderung der Bildungsagentur erfüllt, damit wir den Unterricht in einer guten Qualität anbieten können“, betonte der Vereins-Chef.

Offizieller Start wird zum Schuljahresbeginn am 8. August mit einem Eröffnungs-Gottesdienst sein. Die beiden Klassen lernen im ersten Jahr in Räumen der jetzigen Grundschule. Klar aber ist: Perspektivisch soll der alte Gymnasiums-Bau in der Durchwehnaer Straße so saniert und umgebaut werden, dass die Klassen dort unterrichtet werden können. Die Planungen dafür laufen, erste Entwürfe des Leipziger Architektenbüros Stelzel.Architekten & Ingenieure GmbH liegen bereits vor. Neben den baulichen Zielen steht in drei Jahren ein weiterer wichtiger Meilenstein an: „Wir streben die staatliche Anerkennung als Ersatzschule an, damit Bildungsempfehlungen erteilt und Prüfungen abgenommen werden können.“

.

Von Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wo soll die Ortsumgehung Bad Düben künftig langführen? Bis zu einem konkreten Trassen-Vorschlag ist noch ein weiter Weg. Denn auch der im Zusammenhang mit der Anhörung zum Bundesverkehrswegeplan ins Spiel gebrachte Verlauf stellt vorerst nur eine Lösungsmöglichkeit dar – mehr aber auch nicht. Die Diskussionen dazu aber sind längst angelaufen.

27.05.2016

Bad Dübens Bürgermeisterin redet Klartext: „Die Aktionen Bad Düben blüht und Bad Düben treibt’s bunt haben nicht funktioniert“, sagte jetzt Astrid Münster. Letzter Anlass für diese Erkenntnis sei die Veranstaltung vom 30. April gewesen, wo der Zulauf trotz des zusätzlich stattfindenden Tages der erneuerbaren Energien mager gewesen sei.

26.05.2016

Wann wird die vom Hochwasser stark beschädigte Kirche in Gruna (Gemeinde Laußig) saniert? Theoretisch könnte es losgehen, doch die Kirchgemeinde wartet noch aufs Geld. Die Komplettsanierung schlägt mit rund 253 000 Euro zu Buche. „Gruna ist unser größtes Sorgenkind“, sagte jetzt Pfarrerin Edelgard Richter.

26.05.2016
Anzeige