Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Glaucha-Wellaune: B 107 ist vor Ende Oktober nicht wieder befahrbar
Region Bad Düben Glaucha-Wellaune: B 107 ist vor Ende Oktober nicht wieder befahrbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 19.05.2015
Auf der Bundesstraße 107 wird zwischen Wellaune und Glaucha weitergearbeitet. Die Straße bleibt vorerst gesperrt. Quelle: Karin Rieck

Aufgrund des Umfanges der hochwasserbedingten Schäden an Böschung und Straßendamm, auch außerhalb der direkten Deichbruchstelle, seien von der Landestalsperrenverwaltung (LTV) tiefgründige Baugrunduntersuchungen beauftragt worden, teilte Katrin Schöne, Pressesprecherin der LTV, auf Anfrage mit. "Die Ergebnisse dieses Gutachtens haben jetzt ergeben, dass die erforderliche Standsicherheit für die ursprünglich geplante halbseitige Befahrung der Straße ab Ende dieses Monats noch nicht gegeben ist", so Schöne weiter. Von solchen Schwierigkeiten war bereits am Donnerstag auf der Baustelle zu hören. Auch in Glaucha hatte die wenig erfreuliche Nachricht bereits die Runde gemacht.

Die Sperrung der von der Flut im Juni beschädigten Straße, informiert die LTV weiter, bleibe bis Ende Oktober bestehen. Ebenso die bekannte Umleitungsstrecke. Für den Linien- und Schulbusverkehr, für den eine provisorische Umfahrung von Glaucha zur Bundesstraße 2 besteht, sollte die Trasse in diesen Tagen noch einmal instandgesetzt werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..

Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn das klappt, dann könnte sich Bad Dübens Oberschule im nächsten Jahr mit dem Gütesiegel "Europaschule Sachsen" schmücken. Aktuell setzt sich Comeniuskoordinatorin Petra Wolle mit ihren Kollegen mit den Antragsformalitäten auseinander.

19.05.2015

Jetzt wird's musikalisch im Naturpark Dübener Heide: Die Region sucht gemeinsam mit anderen Ländern Europas Ohrwurm. Das ist kein Kriechtier, sondern soll das bekannteste Lied der EU sein, das Hunderte Menschen ermitteln.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_26517]Wellaune/Löbnitz/Schnaditz. Mit dem jetzt erfolgten Planfeststellungsbeschluss für den Polder Löbnitz hat der Freistaat grünes Licht für die erste Polderplanung in Sachsen gegeben.

19.05.2015
Anzeige