Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Große Dürre in der Dübener Heide: Landschaftstheater mit Fernsehstars
Region Bad Düben Große Dürre in der Dübener Heide: Landschaftstheater mit Fernsehstars
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 25.05.2015
Die Stars des diesjährigen Landschaftstheaters in ihrem eigentlichen Element: "Soko Leipzig"-Ermittlerin Melanie Marschke und "In aller Freundschaft"-Arzt Thomas Koch. Quelle: dpaMontage Patrick Moye
Anzeige
Bad Düben

Dieser Tage trafen sich Macher, Akteure und verschiedene Gewerbe am Schauplatz, um weitere Details zu besprechen.

"Wir liegen gut im Zeitplan, müssen aber jetzt richtig intensiv arbeiten, um den auch weiter einzuhalten. Jeder hat seine Hausaufgaben begonnen und kann diese jetzt erledigen, bevor es die nächsten aufgibt", erzählt Mitinitiatorin Henriette Lippold, die im Hauptberuf als Producerin für die erfolgreiche ZDF-Krimiserie "Soko Leipzig" arbeitet.

Beim Rundgang durch das ehemalige Armeegelände sind viele bekannte Gesichter mit von der Partie, die schon 2012 beim ersten Open-Air-Theater in Bad Düben mitwirkten. Ex-Reiseleiter Stefan Kaminsky, Schauspieler Günter Schoßböck, Julia Tausend und viele andere. "Bad Düben macht Landschaftstheater" - 2012 machte die Kurstadt mit diesem Slogan erstmals erfolgreich auf sich aufmerksam. Jetzt soll es in Zusammenarbeit mit dem in Leipzig beheimateten gemeinnützigen Verein raum4 die zweite Auflage geben.

Die Idee ist dieselbe wie damals: Einwohner der Stadt gestalten unter Anleitung von professionellen Theaterschaffenden ein abendfüllendes Stück. Über 150 Beteiligte hinter und vor den Kulissen werden in den Bereichen Schauspiel, Musik, Kostüm, Ausstattung, Technik und Organisation kreativ tätig werden. Und bekannte TV-Gesichter mischen kräftig mit, wie beispielsweise "Soko Leipzig"-Ermittlerin Melanie Marschke. Welche Rolle die Fernsehkommissarin übernimmt, steht aber noch nicht fest. Mit Thomas Koch konnten die Landschaftstheatermacher noch einen weiteren Fernsehstar engagieren. Koch ist aus der ARD-Serie "In aller Freundschaft" als Doktor Brentano bekannt. "In diesem Jahr ist zudem viel Livemusik dabei. Die Kurrende, Posaunenchor, die Band Heimspiel und Anima werden zu hören sein. Auch unser ehemaliges Sondereinsatzkommando in Form der wunderbaren Turnerinnen und Turner des TV Blau-Gelb 90 werden wieder mit vertreten sein", so Lippold.

Worum es geht? "Es ist ein fiktiver Western an einem fiktiven Ort mit ernsthaftem Hintergrund", fasst Lippold zusammen. In dem Schauspiel geht es um eine Stadt, die unter Wassermangel leidet. Eine Familie, die von der Stadt aufs Land zieht und ein neues Leben beginnen möchte, spielt dabei die Schlüsselrolle. Nur einer kann zu diesem Zeitpunkt der Stadt helfen: Don Pedro, der Pate. Er ist im Besitz von Quellen, die die große Dürre beenden könnten. Eine Hochzeit hängt davon ab. Dann kommt auch noch die große Liebe ins Spiel. "Ob alles ein gutes Ende nimmt, wollen wir noch nicht verraten. Herkommen und anschauen. Dann weiß es jeder", lockt Lippold.

Viel Arbeit wird die nächsten Monate bestimmen. Die Rollen müssen gelernt, Requisiten gebaut, Technik ausprobiert und viele Feinheiten abgesprochen werden. Auch eine Sommerakademie mit den Laiendarstellern wird es geben. "Es wird ganz anders werden als vor drei Jahren. Es wird mehr Ton, mehr Kostüme und mehr Ausstattung geben. Wir sind hier mit dem ganzen Gelände in einer anderen Welt", so Lippold.

Derzeit läuft die Akquise von finanziellen Mitteln noch auf Hochtouren. Weitere Fördermittel sind beantragt und Sponsoren werden nach wie vor gesucht. Die Kosten liegen höher als beim letzten Mal. Deswegen gehen die Theatermacher mit dem sogenannten Crowdfunding neue Wege. Das bedeutet nichts anderes als Schwarmfinanzierung - Leute, die gern das Stück sehen würden, geben Geld für die Verwirklichung des Projektes. Mit dieser Methode der Geldbeschaffung lassen sich Projekte finanzieren - meistens über eine Internetplattform. Der Verein Dübener Heide als Träger des Naturparks Dübener Heide hat jetzt eine solche Plattform gestartet. Sie heißt Regiocrowd. Das Landschaftstheater nutzt die Plattform bereits und hat die ersten Unterstützer gefunden.

Geplant sind insgesamt sechs Aufführungen. Zwei mehr als beim ersten Theater. Die Generalprobe soll am 28. August stattfinden. Einen Tag später folgt dann die Premiere. Weitere Termine: 30. August, 5./6. September und 11./12. September.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.05.2015
Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den Städten Eilenburg und Bad Düben sowie den Umlandgemeinden geht es tierisch zu: Schätzungsweise knapp 3000 Hunde werden gehalten. Und die spülen den Gemeinden auch ein hübsches Sümmchen ein - Stichwort Hundesteuer.

24.05.2015

Die Erbsenpflanzen gucken schon, die Kohlrabis recken sich und die Erdbeeren stehen in schönster Blüte. Knapp 3000 Quadratmeter verwaistes Gartenland werden in den Pristäblicher Tafelgärten seit 1. April in zwei Schichten von 15 Frauen und Männern im wahrsten Sinne des Wortes beackert.

24.05.2015

Die Stadt Bad Düben will sich künftig moderner vermarkten und fortschrittlicher aufstellen. In Zusammenarbeit mit der Dübener Firma K-Media und Werbetexterin Dana Ulbricht erstellt die Verwaltung ein neues Marketing-Konzept.

24.05.2015
Anzeige