Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Grunas Fähre schwebt zum TÜV
Region Bad Düben Grunas Fähre schwebt zum TÜV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 13.03.2019
Mit einem riesigen Kran wurde am Mittwoch die Personenfähre in Gruna aus der Mulde gehoben. Nach der TÜV-Abnahme soll sie am Freitag wieder eingesetzt werden und am Wochenende ihren regulären Fahrbetrieb aufnehmen. Quelle: Steffen Brost
Gruna

Ganz behutsam setzt Kranfahrer Ronald Barth von Autopartner Bad Düben seinen Kran in Bewegung. Zentimeter für Zentimeter hebt sich die Muldefähre in Gruna aus dem Wasser. Zehn Minuten später steht die fünf Tonnen schwere Minifähre aufgebockt am Ufer der Mulde. „Aller fünf Jahre muss die Personenfähre aus dem Wasser. Da bekommt sie den TÜV-Stempel“, erzählt Fährmann Helmut Reiche. Bei der Begutachtung werde das ganze Boot in Augenschein genommen. Es werde die Wandstärke überprüft, ob die Schwimmkörper ein Leck haben und ob das Ruder einwandfrei funktioniert.

Rechtzeitig vor dem Saisonbeginn Ende März ist die Muldefähre in Gruna für den aller fünf Jahre notwendigen TÜV an Land gehievt worden. Am Freitag soll sie wieder zurück in die Mulde gehoben werden.

„Wenn alles normal verläuft, dann lassen wir sie am Freitag wieder zurück ins Wasser und ab dem Wochenende nimmt sie dann wieder ihren Fährbetrieb auf“, kündigt er an.

Saisonauftakt am 30. März

Der TÜV kommt rechtzeitig vor dem Ende der Winterpause am Fährhaus, denn am 30. März ist Saisonauftakt. „Wir liegen am Mulderadweg und am Heidesteig. Unsere Fähre und das Fährhaus sind wichtig für den Tourismus. Darauf haben wir uns wieder eingestellt. Wir sind für die neue Saison gut vorbereitet und freuen uns, dass es bald losgeht“, so Wirtin Antje Bieligk. Auch in diesem Jahr hat das beliebte Gasthaus am Ufer der Mulde zahlreiche Höhepunkte geplant. Zu Ostern gibt es den beliebten Brunch, am 1. Mai das Grunaer Frühlingsfest und ein paar Tage später eine Muttertags-Party.

Auch zu allen Höhepunkten fährt die Fähre

„An Himmelfahrt ist das Gasthaus wieder beliebter Treffpunkt der Männertagsausflüge. Zu Pfingsten gibt es eine große Party im Biergarten und am 7. September haben wir ein Weinfest geplant“, zählt Bieligk die Höhepunkte in diesem Jahr auf. Und immer zu diesen Anlässen ist auch die Fähre nach Hohenprießnitz in Betrieb. Denn mit dem Kauf des Fährhauses 1996 erwarb die Wirtin das Fährrecht und die Fährverpflichtung von der Gemeinde.

Fährverbindung seit 1806

Seit 1806 sind die Orte Gruna und Hohenprießnitz mit einer Fähre verbunden, früher noch eine sogenannte Wagenfähre, mit der auch Autos übergesetzt werden konnten. Des weiteren gab es daneben einen Holzkahn, welcher mittels Paddel oder Stakstange angetrieben wurde. Vor 1806 gab es bis ins Mittelalter zurück eine Brücke.

Im 20. Jahrhundert wurde die Fähre größtenteils durch Berufstätige genutzt, denn sie war und ist die kürzeste Verbindung zwischen Hohenprießnitz und Gruna. Und sie ist die einzige Personenfähre über die Mulde in Nordsachsen. Jetzt wird die Fähre überwiegend von Wanderern und Fahrradfahrern genutzt. Sie verbindet den Muldetal-Radwanderweg und bietet eine Anbindung an die Dübener Heide.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mozarts Requiem – eingebettet in zeitgenössische Kompositionen: Musikfreunde dürfen auf das Kurrende-Konzert am Sonnabend (19 Uhr) in Bad Düben gespannt sein. Und auch neugierig: Der Chor tritt erstmals in neuen Gewändern auf.

13.03.2019

Schnaditz hat in diesem Jahr wieder viel vor – ob Arbeitseinsatz, Basteln, Pfingstschnitzen, Schnupperangeln, Trödelmarkt, oder Singen. Nächster Termin ist das Osterfeuer am 20. April.

13.03.2019

Hier 90 Minuten, dort 180 Minuten – Bad Düben will jetzt die Parkzeiten in der Stadt angleichen und Ordnung ins Parksystem bringen. Künftig kürzer parken heißt das zum Beispiel für den Paradeplatz.

12.03.2019