Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Grunas Feuerwehrgerätehaus wächst
Region Bad Düben Grunas Feuerwehrgerätehaus wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 20.06.2016
Blick auf den Rohbau des Feuerwehrgerätehaus in Gruna (Gemeinde Laußig). Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Gruna

Beim Feuerwehrgerätehaus Gruna wächst der Rohbau in die Höhe. Insgesamt sind inzwischen bereits Aufträge in Höhe von 413 000 Euro vergeben. Darüber informierte der Laußiger Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos) auf der jüngsten Gemeinderatssitzung.

Für den Ersatzneubau an hochwassersicherer Stelle stehen insgesamt 715 000 Euro aus Fördertöpfen zur Verfügung. Ziel sei es, das Feuerwehrgerätehaus noch in diesem Jahr fertigzustellen. Auch bei den Finanzen liege die Gemeinde gut im Plan. In Vorbereitung, so Schneider weiter, befänden sich derzeit die Ausschreibungen der Arbeiten im Bereich Heizung, Elektrik und Außenanlagen. Er erklärte in diesem Zusammenhang, dass in dem Haus modernste Brennwerttechnologie zum Einsatz kommen soll. „Die Therme heizt dann nicht nur, sondern produziert auch Energie, was gerade in einem Feuerwehrgerätehaus Sinn macht.“

Das Feuerwehrgerätehaus, für das sich die Standortsuche als extrem schwierig erwiesen hatte, steht derzeit aber noch auf Teilen von vier Flurstücken, die nicht der Gemeinde direkt, sondern der gemeindeeigenen Wohnstätten GmbH gehören. Der Kauf der Flächen wurde vom Gemeinderat aber zurückgestellt. Lothar Schneider: „Wir müssten dafür ungefähr 9000 Euro Vermessungskosten aufbringen.“ Er wolle daher prüfen, ob man nicht die kompletten Flurstücke und damit wenige Quadratmeter mehr, als eigentlich benötigt, kaufen könne. „Die Mehrkosten würden auf jeden Fall weit unter den Vermessungskosten liegen.“ Ob das rechtlich zulässig ist, soll nun mit der Landesdirektion abgestimmt werden.

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Amerikanerin sucht ihr familiären Wurzeln in Sachsen, findet diese und die Liebe zu einem Schloss gleich noch dazu. Die ist bis heute geblieben, allen unerwarteten Kämpfen mit Banken und Bürokratie zum Trotz. Helga van Horn findet ihr Schloss Schnaditz noch immer einfach nur wunderbar. Wie geht’s jetzt aber weiter?

20.06.2016

Marcell Starick heißt der Gemeindejugendfeuerwehrwart der Gemeinde Laußig. In dieser gibt es derzeit fünf Nachwuchswehren mit insgesamt 30 Mitstreitern zwischen 7 und 16 Jahren. Doch der 26-Jährige ist nicht nur Chef über die Kinder und Jugendlichen ...

19.06.2016

Es klingt bürokratisch, hat aber Folgen: Der Beschluss zur Abschnittsbildung ermöglicht es der Stadt Bad Düben nun, die Eigentümer am Windmühlenweg vor Fertigstellung des gesamtes Bauvorhabens mit dem Straßenausbaubeitrag zur Kasse zu bitten. Dennoch spricht die Bürgermeisterin von der bisher unkompliziertesten Baustelle ihrer Amtszeit.

18.06.2016
Anzeige