Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Grundstücke: Bad Düben rechnet mit hohen Erlösen
Region Bad Düben Grundstücke: Bad Düben rechnet mit hohen Erlösen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 27.05.2015
Anzeige
Bad Düben

Den größten Posten macht dabei in diesem Jahr mit 321 000 Euro der Verkauf von knapp 8000 Quadratmeter Gewerbefläche im Postweg (geplanter Aldi-Neubau) aus. Daneben möchte die Stadt rund 1800 Quadratmeter Gewerbefläche in der Steinlache verkaufen (15 000 Euro). Neben einer Erholungsfläche im Spatenweg soll zudem Bauland in der Waldstraße, der Neuen Wittenberger Straße, in der Lange Straße und der Siedlungsallee verkauft werden.

Die Stadträte haben diesen Verkäufen mit der Verabschiedung des Haushaltsplanes im April zugestimmt.

In den Folgejahren sollen dann aber wesentlich weniger Grundstücke verkauft werden. Nach 2016, wenn noch einmal 167 000 Euro aus Grundstücksverkäufen eingeplant sind, sollen die Verkaufserlöse 2017 und 2018 auf jeweils 87 000 Euro sinken.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.05.2015

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bad Dübener Stadtrat hat am Donnerstag grünes Licht für die Aufstellung eines Bebauungsplanes für das ehemalige Albert-Schweitzer-Gymnasium gegeben. Zuvor hatte auch der Ausschuss für Technik und Kurortentwicklung den Vorschlag der Verwaltung einstimmig befürwortet.

26.05.2015

Die Gründung des vorerst 24-köpfigen Ausländer- und Integrationsbeirates, der sich um Belange von Asylbewerbern, aber auch Einwohnern kümmern will, folgte unmittelbar auf den Tagesordnungspunkt "Informationen zum Asylrecht".

26.05.2015

Die Pläne der Stadt Bad Düben, an das mitteldeutsche S-Bahn-Netz angeschlossen zu werden, sind auf Landkreisebene offenbar höchst umstritten. Am Dienstag nach Pfingsten beschäftigt sich der Technik- und Umweltausschuss mit einem Antrag der Nordsachsen-SPD, wonach zunächst die Wirtschaftlichkeit der Schienenstrecke von Bad Düben nach Eilenburg untersucht werden soll.

25.05.2015
Anzeige