Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Halloween und Kürbisfest: Gruselige Gestalten in der Bad Dübener Region gesichtet
Region Bad Düben Halloween und Kürbisfest: Gruselige Gestalten in der Bad Dübener Region gesichtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 28.10.2012
Gruselige Gestalten Am Schloss Schnaditz. Quelle: Heike Nyari
Anzeige

Im finsteren Schlosspark trafen die tapferen Geisterfestwanderer auf einem hässlichen Zombi, der gerade einem Sarg entstieg und auf dem Drachenberg saß der Satan höchstpersönlich. Mit einem Höhenfeuerwerk endete das Gruselspektakel am alten Gemäuer. 

An der Mühle Fiehn in Authausen ließ sich ein Gespenst blicken. Dort gab es eine Polonaise bei Trommelmusik. Es ist das erste gemeinsam organisierte Halloween von den Landfrauen Authausen, Görschlitz und Pressel mit Unterstützung der Motorradfahrgemeinschaft (MfG) Bad Düben. "Es ist unsere Art, Dankeschön zu sagen. Dafür, dass wir unser großes Bikerevent am ersten Septemberwochenende hier in Authausen in der Steinerkeide feiern dürfen", berichtete MfG-Präsident René Wendt. Es ist ein Dankeschön für die Authausener Bürger und vor allem für die Kinder. Am Ende soll jedes Kind mit einem Lächeln und Freude im Herzen nach Hause gehen", so Wendt. Der Abend war gespickt mit Höhepunkten, so führen die Görschlitzer Hexen in hübschen Kostümen ihren Hexentanz vor, bei dem am Ende alle in einer Art Polonaise in das Spiel einbezogen wurden. Die Trommel-Musik des Catbamellavereins sorgte für die passende Stimmung und für die Kinder gab es noch ein Puppentheater. Sämtliche Getränke, Bratwurst, Steak und Kinderpunsch waren für alle Kinder frei. Zudem bekam jeder noch einen kleinen Beutel mit Süßigkeiten nach Hause.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_20121]

Gemächlicher ging es beim Kürbis-Fest am ehemaligen Schullandheim in Bad Düben zu. Zum dritten Mal lud der Hammermühler Verein zur Förderung von Kinder- und Jugendprojekten zum Kürbisfest in den Ortsteil. Auch wenn Petrus kühle Temperaturen und kleine Schneeflocken schickte, kamen am Nachmittag vor allem kleine Besucher. Es wurden Kürbisse ausgehöhlt, Pilzköpfe gebastelt und mit Maler Andreas Tüpke gemalt. Auch Lia Brunn  und Hannah Schulz fanden an den Basteltischen gefallen. Vereinsvorsitzende Andre Hohmann half den kleinen Besuchern dabei tatkräftig mit.

ny / T.J. / bro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bad Dübener Stadtteilwehr ist erneut führungslos. Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) hat die ihrerseits zwischenzeitlich aufgehobene Beurlaubung von Sven Hindemitt in seiner Funktion als Stadtteilwehrleiter (wir berichteten) am Freitag wieder rückgängig gemacht respektive seinem Wunsch nach Beurlaubung entsprochen.

24.10.2012

Die aufgehende Sonne kämpfte sich gerade den Horizont empor und tauchte die noch feuchte Muldeaue in gespenstische Atmosphäre. Genau das richtige Wetter für eine Szenario, das der Katatstrophenschutz-Einsatzzug Taucha/Eilenburg, Betreuungsgruppe und Wasserwacht des Kreisverbandes des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Eilenburg am Wochenende für seine großangelegte Rettungsübung benötigte.

21.10.2012

Erst eine vage Andeutung, dann ein Geheim-Treffen im Hotel National, bei dem Fakten geschaffen wurden: Die Stadträte vom Bürgerkreis, Emil Gaber und Heike Nyari, werden künftig gemeinsame Sache mit FDP-Einzelkämpfer Eckehard Tulaszewski machen.

19.10.2012
Anzeige