Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Hammermühle: Mitnetz baut bis Ende des Jahres
Region Bad Düben Hammermühle: Mitnetz baut bis Ende des Jahres
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 19.05.2015

Bisher war der Bauausführungszeitraum mit Mai bis September/Oktober angegeben. Einer der Hauptgründe für die Verzögerung ist offenbar die Urlaubszeit. "Derzeit werden die Hausanschlüsse in der Wittenberger Straße bis zur Waldstraße erneuert. In diesem Zusammenhang erfolgt auch die Niederspannungskabellegung in diesen Straßenzügen. Die Arbeiten werden in diesem Rahmen in den nächsten drei Wochen erfolgen, allerdings immer abhängig von unvorhergesehenen Zusatzarbeiten an einigen Hausanschlüssen. Auch ist die bauausführende Firma immer auf die Kooperation der Eigentümer angewiesen, ihren Hausanschluss anpassen zu lassen. Urlaubsbedingt kann es daher zu Verschiebungen in der Ausführung einiger Hausanschlüsse kommen", erklärte Zaruba.

Danach folgen weitere Straßenzüge mit Verlegung von weiteren Längs- kabeln für das Niederspannungsnetz. Erst wenn alle Kunden mit dem Niederspannungskabel mit dem Energieversorgungsnetz verbunden sind, werde die Niederspannungsfreileitung demontiert, so die Sprecherin.

Der Energiedienstleiter Mitnetz Strom will, wie berichtet, die 3,7 Kilometer lange Niederspannungsfreileitung durch ein 5,1 Kilometer langes Niederspannungskabel im Erdreich ersetzen und zudem insgesamt 85 Hausanschlüsse anpassen. Über 307 000 Euro werden investiert, um die Versorgungssicherheit zu verbessern.

Im Zuge dieser Arbeiten wird die Stadt Bad Düben - abhängig von der Fertigstellung der Hausanschlüsse - die Straßenbeleuchtung in der Wittenberger Straße, der Paul-Kaiser-Straße, dem Drosselweg, der Bergstraße und in der Waldstraße erneuern. Die Kabel für diese Maßnahme sind bereits in einigen Bereichen verlegt, die Lampenköpfe bereits da. Jetzt fehlen noch die Masten. 65 Lampen sollen installiert werden, 50 davon werden bis zu zehn Meter hoch sein, 15 bis zu sechs Meter. Installiert werden moderne LED-Leuchten. Die Kommune profitiert bei der Finanzierung (160 000 Euro) von einer 85-prozentigen Förderung aus dem Programm Integrierte Ländliche Entwicklung (Ile) - das sind knapp 91 200 Euro - und von der Tatsache, dass im Ile-Topf noch zusätzliche Gelder für die Dübener Heide als Ile-Region im Rahmen der europäischen Förderung zur Verfügung standen. Andere Regionen in Sachsen hatten ihre Gelder nicht abgerufen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.08.2014

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_35003]Bad Düben. Markus Baseler ist Amateurfunker aus Leidenschaft. Seit 35 Jahren pflegt der Bad Dübener das Hobby. Meist von zu Hause aus, wo er eine Amateurfunkstation stehen hat.

19.05.2015

Seit Wochen rollen die Baufahrzeuge im Windmühlenweg in Bad Düben. Und sie lärmen mitunter auch. Doch das alles entschädigt, wenn man sieht, was aus dem Areal zwischen Oberschule und Jugendhaus "Poly" mittlerweile schon entstanden ist - und immer noch entsteht.

19.05.2015

Laußig. Die derzeitigen Arbeiten am Ländlichen Bürgerzentrum (LBZ) in Laußig läuten das Finale für die Fertigstellung des Gebäudekomplexes ein. Der Energiedienstleister Mitgas hat dort mit dem Bau eines neuen Blockheizkraftwerkes (BHKW) begonnen.

19.05.2015
Anzeige