Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Heide-Grundschule: Warten auf das erste Klingeln
Region Bad Düben Heide-Grundschule: Warten auf das erste Klingeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 19.05.2015
Klassenlehrerin Petra Rücker, die Schülerhelfer Ari Frank, Luisa Behrendt sowie die stellvertretende Schulleiterin Romana Latschinske (von links) bereiten die Utensilien für die neuen Erstklässler vor. Quelle: Steffen Brost

Eigentlich ist der offizielle Start erst am Montag. Doch schon am heutigen Sonnabend kommt wieder mehr Leben in die Bude. Denn da werden 47 Mädchen und Jungen in zwei Klassen in die Heide-Grundschule Bad Düben eingeschult.

"Der eigentliche Betrieb beginnt schon zwei Wochen vor diesem Termin. Es gib Lehrerkonferenzen über künftige Vorhaben und aktuelle Geschehnisse, eine Fachkonferenz sowie die Vorbereitungen für die Schulanfangsfeier für unsere neuen. Das Programm muss geprobt werden und vieles mehr", erklärte Schulleiterin Sylvia Krause.

Fest steht mittlerweile auch, dass die Unterrichtszeiten so bleiben wie sie sind. Zu Beginn des vergangenen Schuljahres hatte man aus pädagogischen Gründen den Schulstart am Morgen auf 7.45 Uhr verschoben und die Pausenzeiten verlängert. "Eine Auswertung hat ergeben, dass das so für den Ablauf der Kinder am besten ist. Die Zeiten werden in Zukunft so beibehalten", so Krause weiter.

Fortgeschrieben wird auch das seit Jahren erfolgreiche Bewegungsprojekt an der Schule. Gelebt wird das Projekt mit dem alljährlichen Biberlauf, Sportfesten, Schulartistikgruppe sowie dem seit vielen Jahren praktizierten Ganztagsprogramm. "Wir haben alle unsere Projekte genehmigt begonnen. Mittlerweile gibt es 21 verschiedene Angebote von musisch über intellektuell bis hin zum Sport. Am beliebtesten sind Tanzen, Unihockey, Artistik, Handarbeit und Englisch", weiß die Schulleiterin.

In der englischen Sprache sind die Heide-Grundschüler wahre Genies. Jedes Jahr startet zu Beginn des Schuljahres für die 4. Klasse ein Englisch-Cambridge-Kurs. Hier werden die Fremdsprachenkenntnisse der Kinder gefördert, die am Ende des Schuljahres den Kurs mit einer Prüfung beenden und dafür bei Erfolg ein Zertifikat erhalten. "In diesem Jahr waren unsere Mädchen und Jungen ganz erfolgreich. Mehr kann ich noch nicht verraten, weil erst in den nächsten Tagen die Bekanntgabe der Ergebnisse erfolgt", so Krause.

In der Vorbereitungswoche hat die Schule auch besonderen Besuch. Luisa Behrendt und Ari Frank, beide zwölf Jahre jung, helfen bei den Vorbereitungsarbeiten zum Schulanfang. Die beiden künftigen Siebtklässler besuchen eigentlich die benachbarte Oberschule, helfen aber freiwillig immer wieder gern mit. "Wir sind beide ehemalige Heide-Grundschüler. Hier haben wir gern gelernt. Deshalb haben wir vor drei Jahren gefragt, ob wir in der Vorbereitungswoche mithelfen können. Seit dem kommen wir jedes Jahr vorbei und helfen mit. Gestern haben wir uns mit einer selbstgebackenen Pizza bei allen bedankt", sagte Ari Frank. Zu den Aufgaben der beiden freiwilligen Helfer, gehört unter anderem die Gestaltung des Klassenzimmers für die neuen Schüler. Das wurde entsprechend des Anlasses geschmückt und jeder Bankplatz mit selbstgebastelten Stiftehaltern und anderen Dingen verziert, sodass ab Montag der neuen Lebensabschnitt für die 47 neuen Schüler reibungslos beginnen kann.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.08.2013

bro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pilzsaison im Naturpark Dübener Heide? Von wegen! Dort herrscht zurzeit große Flaute. "Es gibt vereinzelt ein paar Pilze, aber das sind zu wenige", sagt Experte Gerd Scholz aus Gräfenhainichen.

19.05.2015

Umsonst gehofft: Die Bundesstraße 107 zwischen Wellaune und Glaucha wird doch nicht, wie ursprünglich geplant war, ab kommender Woche wieder einseitig befahrbar sein.

19.05.2015

Wenn das klappt, dann könnte sich Bad Dübens Oberschule im nächsten Jahr mit dem Gütesiegel "Europaschule Sachsen" schmücken. Aktuell setzt sich Comeniuskoordinatorin Petra Wolle mit ihren Kollegen mit den Antragsformalitäten auseinander.

19.05.2015
Anzeige