Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Heide-Grundschule in Bad Düben sucht neue Frühstückshelfer
Region Bad Düben Heide-Grundschule in Bad Düben sucht neue Frühstückshelfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 11.03.2018
Dies zwei Brüder lassen sich ihr Schoko-Knäckebrot schmecken (Archivfoto) Quelle: Steffen Brost
Bad Düben

Morgens gestärkt nach einem Frühstück fit für die Schule – die von der Schauspielerin Uschi Glas initiierte Aktion BrotZeit organisiert mit Hilfe von Freiwilligen ein Frühstücks- und Betreuungsangebot an Grundschulen, unter anderem an der Heide-Grundschule in Bad Düben. Fünf Helferinnen sind dort im Wechsel für die Mädchen und Jungen da, verschaffen ihnen so einen guten Start in den Tag. Nun hört eine von ihnen aus Altersgründen auf – der Verein sucht deshalb neue Interessenten.

Schulen in Eilenburg, Delitzsch, Bad Düben und Taucha sind dabei

Die Heide-Grundschule ist eine von sechs in Eilenburg, Delitzsch und Taucha. Über 200 Helfer sind an 26 Schulen in der Region Leipzig in der Frühstücksausgabe für etwa 1600 Schulkinder täglich da, bei Hausaufgabenbetreuung oder Freizeitgestaltung tätig. „Wir haben unsere Kapazitäts-Grenzen erreicht“, sagt Claudia Spitzner, Projektkoordinatorin der in Leipzig sitzenden DIS AG Office & Management, bei der die Fäden zusammen laufen. Es gäbe eine Warteliste, aber auch Gespräche mit Investoren, die in einzelnen Schulen Projekte starten könnten.

Mindestalter für Helfer ist 50 Jahre

Gesucht werden Frauen und Männer, die mindestens 50 Jahre alt sind, Spaß und Freude daran haben, bei der Frühstücksausgabe zu helfen und die ähnliche Intentionen wie Carmen Schulz und Erika Mann haben, die neben ihrer Tätigkeit bei der Bad Dübener Suppenküche bei BrotZeit dabei sind: „Ich packe gern überall mit an“, sagt Carmen Schulz (55), die seit acht Jahren dabei ist und der es Spaß macht, Menschen zu helfen.

Bis zu 60 Kinder sind in Bad Düben täglich bei Frühstücks-Aktion dabei

Die Heide-Grundschule ist seit 2012 Projekt-Partner. Zwischen 55 und 60 Schülern sind bei der täglichen Morgenrunde dabei. Auch wenn die Aktion einst ins Leben gerufen wurde, um Kindern zu helfen, die zu Hause kein Frühstück bekommen, hat sich das ganze mittlerweile als Gemeinschaftserlebnis und Kommunikationstreff für alle Schüler etabliert, die es als erstes oder auch zweites Frühstück nutzen. Damit möglichst auch die Buskinder teilnehmen können, sei der Schulbeginn sogar etwas nach hinten verlagert worden, so Schulleiterin Sylvia Krause.

Erwähnt werden muss fairerweise für potenzielle Helfer: Frühes Aufstehen ist Voraussetzung, damit die Mädchen und Jungen vor dem ersten Klingeln frühstücken können. Dafür gibt es im Übrigen eine kleine Aufwandsentschädigung.

Infos unter: Claudia Spitzner, Tel.: 0341 3057196, claudia.spitzner@dis-ag.com

Von Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Man glaubt es kaum: Die gute alte D-Mark ist noch nicht verschwunden, in Bad Düben kann man sogar damit bezahlen. In der Gärtnerei Meier kommt dadurch jeden Monat ein stattlicher Betrag zusammen.

11.03.2018

Der Besucherboom in der Region Leipzig wirkt sich auch auf die beiden Städte an der Mulde aus. Hotel- und Pensionsbetreiber verzeichnen vielfach einen Anstieg bei den Übernachtungen. So mancher Gast hat einen sehr weiten Weg zurückgelegt.

11.03.2018

Brauchtum pflegen, die Dorfchronik schreiben oder Veranstaltungen organisieren: Darum kümmert sich der Förderverein in Gruna bei Eilenburg. Drei Frauen aus der Helferschar erzählen, warum sie dabei sind.

11.03.2018