Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben „Heideland“ investiert dieses Jahr 300000 Euro
Region Bad Düben „Heideland“ investiert dieses Jahr 300000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 06.05.2010
Anzeige
Bad Düben

905 000 Euro steckte die Genossenschaft in Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen.

„Im mittlerweile 53. Geschäftsjahr unserer Genossenschaft betreuen wir 330 Wohnungseinheiten in den Gebieten Heidering, Windmühlenweg, Schmiedeberger Straße und Hüfnermark. Zum Jahresende hatten wir einen Leerstand von 6,1 Prozent. Das entsprach exakt

20 Wohnungen. Aktuell liegt dieser bei 5,5 Prozent, also 18 Wohnungseinheiten. In diesem Jahr wollen wir weiter daran arbeiten, auch diesen zu verringern“, sagte Vorstandsmitglied Birgitt Knötzsch.

Der Großteil der Investitionen in Höhe von 673 000 Euro wurde im vergangenen Jahr in drei große Baumaßnahmen bei zwei Wohnblöcken in der Schmiedeberger Straße gesteckt. „Hier waren die Heizkosten schon lange unser Sorgenkind. Das uneffektive Einrohrsystem wurde deshalb durch ein modernes Zweirohrsystem ersetzt. Dabei wurden alle Heizungsrohre und zum Teil Heizkörper ersetzt“, erklärte Knötzsch weiter.

Da in der Schmiedeberger Straße gleichzeitig der Fernwärmevertrag auslief, musste die Genossenschaft auch hier reagieren. Nach einigen Recherchen hat sich das Unternehmen für den Einsatz von Brennwerttechnik in Verbindung mit Kraft-Wärme-Kopplung auf der Basis von Erdgas entschieden. Dafür wurde der Hausanschlussraum vergrößert, ein Schornstein gebaut sowie zwei Brennwertkessel und zwei Blockheizkraftwerke für rund 207 000 Euro installiert.

Maßnahme Nummer drei war der Anbau von 23 Balkone in der Schmiedeberger Straße. „Weitere finanzielle Mittel steckten wir in kleinere Maßnahmen, wie beispielsweise die Trockenlegung von Kelleraußenwänden im Heidering, neue Elektroanschlüsse im Windmühlenweg sowie in Wohnungsneugestaltungen bei Neuvermietungen und in beantragte Modernisierungen bei Bestandsmietern“, sagte Knötzsch.

In diesem Jahr will „Heideland“ etwa  300 000 Euro in Häuser stecken. Der Investitionsplan sieht unter anderem viele kleine Maßnahmen vor. So sollen beispielsweise im Heidering 8/9 Stellflächen für Autos angelegt und der Fußweg gepflastert werden. Die Wohnhäuser 18 bis 21 bekommen neue Abwasserleitungen. Außerdem werden die Kelleraußenwände saniert und Pflaster verlegt.

Der Windmühlenweg 22 bekommt derweil neue Wohnungstüren sowie neue Wechselsprechanlagen. Anschließend erfolgt die Renovierung der Treppenhäuser. Parallel zu diesen Maßnahmen will „Heideland“ sich um Verschönerungsarbeiten rings um die Wohnhäuser kümmern. Geplant ist, Grünanlagen neu zu gestalten. „Vorausschauend ist im Jahr 2011 der Anbau weitere Balkone in der Schmiedeberger Straße vorgesehen. Auch im Heidering sollen Balkone irgendwann einmal Realität werden. Zurzeit ist der Großteil der Mieter hier noch ohne“, so Knötzsch.

Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Welt der Vögel steht am 16. Mai in Bad Düben im Mittelpunkt. An diesem Tag treffen sich Vogelkundler aus ganz Sachsen im Heide Spa und präsentieren ihre Angebote rund um die Erlebniswelt der gefiederten Freunde.

06.05.2010

[image:phpz7bWB320100505145726.jpg]
Bad Düben. 1300 Mädchen und Jungen aus Kindergärten, Grund- und Mittelschulen sowie Gymnasien der Region kämpften an den vergangenen drei Tagen beim Präventions-Sportfest „Sport statt Gewalt" der Bundespolizeiabteilung Bad Düben um schnelle Zeiten, große Weiten und gute Höhen.

05.05.2010

[image:php1ak30X20100504162506.jpg]
Schnaditz. Eine etwa 500 Quadratmeter große Wiese am Schloss in Schnaditz sorgt zurzeit in den Reihen des Ortschaftsrates für Zündstoff.

04.05.2010
Anzeige