Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Heidemesse lockt Hunderte Besucher nach Schwemsal

Heidemesse lockt Hunderte Besucher nach Schwemsal

Hunderte Besucher zog es bis Sonntagabend zur dritten Heidemesse in die Schwemsaler Gutsscheune. Auf der Schau, die unter dem Motto stand „Was die Dübener Heide zu bieten hat: Erlebnis, Bildung, Kultur“ präsentierten sich zahlreiche Vereine, Verbände und Institutionen mit ihren Angeboten wie Kräuter- und Bildungskurse.

Schwemsal. Pünktlich am Sonnabendnachmittag eröffnete der Bitterfelder Landrat Uwe Schulze, die der Bundestagsabgeordnete Manfred Kolbe und der Landtagsabgeordnete Volker Tiefensee (alle CDU) sowie weitere Vertreter aus dem öffentlichen Leben die Heideschau. Auch Gastgeber Gottfried Weihe staunte über den prominenten Ansturm in seiner Gutsscheune. „Ist schon erstaunlich, wer hier alles kommt. Da hätte man von einigen Wegezoll an der Landesgrenze zu Sachsen nehmen müssen“, sagte das Schwemsaler Ortsoberhaupt scherzhaft.  

php14eb234713201003020942.jpg

Schwemsal. Hunderte Besucher zog es bis Sonntagabend zur dritten Heidemesse in die Schwemsaler Gutsscheune. Auf der Schau, die unter dem Motto stand „Was die Dübener Heide zu bieten hat: Erlebnis, Bildung, Kultur“ präsentierten sich zahlreiche Vereine, Verbände und Institutionen mit ihren Angeboten wie Kräuter- und Bildungskurse.

Zur Bildergalerie

    Über 30 Aussteller zeigten zwei Tage lang, was sie zu bieten haben. Mitten im Geschehen war auch Köhlerliesel Cornelia Gaulke, die vielen die Wangen schwärzte und Glück wünschte. Roland Gempe, seines Zeichens Heidemönch, hatte sich zur bunten Schau etwas ganz besonderes einfallen lassen. In einem schwarzen Pechtopf brachte er viele kleine Heidemönchtaler für die Naschkatzen mit. „Die bekommen nur auserwählte Besucher, weil die so lecker schmecken“, flüsterte Gempe beim Rundgang. Am Stand der Bad Dübener Radverleiherin Angelika Lippold fasste sich Gempe Mut und stieg mit ihr auf das sogenannte Twin-Paralleltandem. „Das ist ein Fahrrad, mit dem auch ein behinderter Mensch problemlos mitfahren kann, weil ein gesunder neben ihm sitzt und das Bremsen und Lenken übernimmt“, erklärte Lippold. Seit fünf Jahren bietet die Bad Dübenerin an der Obermühle ganzjährig ihre Drahtesel an und unternimmt außerdem als zertifizierte Mühlen- und Gästeführerin zahlreiche Touren ins Umland. Mit einem großen Zwei-Mann-Schlauchboot kam Christian Born von Activ-River-Tours in die Gutsscheune. Bei ihm kann man Boote zum Fahren auf der Mulde und Elbe ausleihen. „Die Mulde ist für solche Touren sehr beliebt. 80 Prozent unserer gesamten Aktionen finden auf dem Fluss statt“, sagte Born. Mit Maria Scherpe, die gerade ihr Freiwilligen Soziales Jahr absolviert, warb Solveig Feller vom Schullandheim in Reibitz für spannende Angebote. „Umwelt und Bildung spielt bei uns eine gewichtige Rolle. Wir bieten neben Ferienlagern auch verschiedene Projekte wie Bauernhof, die Pflege alter Handwerke und anderes an. Während wir uns von Frühjahr bis Herbst nicht über zu wenige Gäste beschweren können, haben wir in den Wintermonaten noch etwas freie Kapazität“, so Feller. Als gute Werbung für den Tierpark sieht dessen Leiter Stefan Teuber die Teilnahme an der Messe. Zum zweiten Mal präsentierte sich der Zoo in Schwemsal. „Wir haben zahlreiche Flyer mit Veranstaltungstipps im Gepäck. So machen wir unter anderem auf unser Oster- und Tierparkfest aufmerksam, locken zur Halloweenparty und zu den Heidesonntagen“, sagte Teuber. Der sonst so redselige Gert Scheithauer aus Bad Düben, Vermarkter der Marke Heidebrand, wird ganz still, wenn es um das Rezept seines geheimnisumwitterten Kräutertrunks geht. „Die Rezeptur ist mir nicht zu entlocken. Keine Chance. Nur so viel: Neben Holunder und Heidelbeeren kommt noch eine spezielle Kräutermischung rein“, verriet er. Zufrieden zeigte sich auch Walter Stechemesser vom Geflügelhof Doberschütz. Mit einem großen Topf Fadennudeln in Wurstsuppe überraschte er die Messegäste. Binnen kürzester Zeit löffelten die Besucher den Topf leer. „Für uns ist die Heideschau eine regionale Messe von großer Bedeutung. Wir erreichen hier Leute aus der näheren Umgebung, potentielle Kunden eben. Die können wir von unseren Produkten auf solchen Veranstaltungen überzeugen. Wir kommen nächstes Jahr auf alle Fälle wieder“, freute sich Stechemesser über die Resonanz.

Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
Ein Spaziergang durch die Region Bad Düben
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

15.12.2017 - 12:35 Uhr

Treffen zweier Spielertrainer in Gohlis? / TuS Leutzsch kämpft um Herbtsmeisterschaft

mehr