Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 11 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Heidepark-Kaserne: Fördermittel für Sportpark-Studie sind da

Alaunwerk Heidepark-Kaserne: Fördermittel für Sportpark-Studie sind da

Was lange währt ... die Initiatoren des geplanten Sport-, Action- und Funparks auf dem Gelände der ehemaligen Heide-Kaserne im Bad Dübener Ortsteil Alaunwerk hätten auf solche Sprichworte bezüglich ihres Vorhabens gern verzichtet. Nach fast einem dreiviertel Jahr Warten ist der Zuteilungs-Bescheid für die bereits im März bewilligten Fördermittel da.

Blick auf die ehemalige Heide-Kaserne im Bad Dübener Stadtteil Alaunwerk. Sie ist in Privatbesitz, soll zu einem Sportpark umfunktioniert werden.

Quelle: Nico Fliegner

Bad Düben. Heißt: Die Stadt Bad Düben kann die Machbarkeitsanalyse in Auftrag geben. Endlich, sagt Detlev Kutscher. Der Sprecher der Alaunwerk Bad Düben GbR ärgert sich noch immer über die Verzögerung, die für das Projekt mittlerweile ein Jahr Verzug bedeutet. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) wollten die Braunschweiger Anfang Oktober auf der Expo Real in München auf Investoren-Suche gehen, mussten dies aber wegen des noch ausstehenden Bescheides absagen: "Dabei war das nur ein Verwaltungsakt." Doch jetzt ist das Papier da. Läuft alles wie geplant, wird der Besuch im Herbst neu angesetzt.

In rund einem viertel Jahr soll die Analyse vorliegen. Mehrere Fragen stehen im Fokus. Lässt sich das Projekt in die Region einbringen, welche Auswirkungen - positiv oder negativ - hat es für die Stadt und die Umgebung, wie sind mögliche Risiken im Bereich des Naturschutzes zu bewerten, muss ein neues Raumordnungsverfahren angestrengt werden, weil ein neuer Weg gebaut wird, der nicht durchs Weinbergviertel geht, ist es rein finanziell überhaupt realistisch, solch ein Projekt betreiben zu wollen? Hinsichtlich des letztgenannten Aspektes hat die GbR bereits einen Businessplan vorgelegt und Kutscher zeigt sich optimistisch, dass das zu erstellende Papier mit einem positiven Fazit endet. "Das Projekt ist für die Region in jeder Hinsicht auf Nachhaltigkeit ausgelegt", sagt Kutscher, der sich mit Details nach wie vor zurückhält.

"Ist die Studie durch, werden wir sie bei den Landesministerien und beim Landesplanungsamt einreichen und hoffen, bei der nächsten Entscheidungsrunde im Frühjahr dabei zu sein und positive Bescheide sowie Genehmigungen zu bekommen", so Kutscher. Dann könnten auch die nächsten Schritte hinsichtlich weiterer Planungen beschritten werden: "Die Vorplanungen, die wir aus eigener Tasche finanziert haben, sind abgeschlossen." In den kommenden Wochen sollen architektonische Ideen grob skizziert werden. Liegt all das vor, "dann gehen wir nächstes Jahr auf Europas wichtigster Investoren-Messe in München auf Investorensuche."

Damit die Pläne zum Funsport-Park weiter verfolgt werden können, ist auch der rechtmäßig gesicherte Verbleib der derzeitigen Mieter - unter anderem Baufirmen, Mühlenverein, Schausteller, Landwirte - der ehemaligen NVA-Hallen von immenser Bedeutung. Zuletzt hatte es diesbezüglich Diskussionen gegeben, weil die Nutzung nicht dem Bebauungsplan entsprach. Der Stadtrat hat alles überarbeitet und angepasst, die bereits ausgesprochenen Kündigungen wurden zurückgenommen. Derzeit, so Kutscher, werde zudem an der Tragwerks- und Architekturplanung für den Ausbau des Brandschutzes für die vermieteten Bereiche des Geländes gearbeitet. In der nächsten oder übernächsten Woche finden Löschversuche mit dem Wasser aus Brunnen und Zisternen statt.

Kathrin Kabelitz

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

25.05.2017 - 14:52 Uhr

Die Dahlener bezwingen den Seriensieger nach Verlängerung und Elfmeterschießen letztlich mit 6:4.

mehr