Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Hölzerner EM-Pokal aus Bad Düben tritt Reise in die isländische Botschaft an
Region Bad Düben Hölzerner EM-Pokal aus Bad Düben tritt Reise in die isländische Botschaft an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 24.12.2016
Steven Glagla von der Seilerei Voigt (links) und Raik Zenger sichern den Pokal mit Textilband. Quelle: Wolfgang Sens LVZ
Anzeige
Bad Düben

Auf dem Postweg sind in diesen Tagen Tausende Geschenke unterwegs. Ein ganz besonderes ist für die isländische Botschaft in Berlin gedacht – der hölzerne EM-Pott, den der Bad Dübener Künstler Raik Zenger seinem ganz persönlichen Europameister der Herzen gestiftet hat. Einfach so ins Paket lässt sich der aus hellem Pappelholz geschnitzte 1,30 Meter hohe und rund 70 Kilogramm schwere Koloss aber nicht packen. Und so bat Zenger dieser Tage Experten der Bad Dübener Seilerei Voigt um Hilfe, die im Verschicken großer und schwerer Waren geübt sind, um das Werk sicher verpackt gen Berlin auf den Weg zu bringen.

Für Raik Zenger geht damit ein Projekt zu Ende, das kurz vor dem Start der Fußball-Europameisterschaft im Sommer in Frankreich begonnen hatte. Damals hatte der Künstler den Pokal mit der Kettensäge geschnitzt, mit dem Ziel, ihn dem Lande des Europameisters zu stiften. Das furiose Auftreten der Isländer, die erst im Viertelfinale ausschieden, bewegte ihn zum spontanen Umdenken: „Egal, wer Europameister wird, Island ist mein Sieger der Herzen und soll den Pott bekommen.“

Mitarbeiter der Botschaft jedenfalls hatten die Nachricht vom Geschenk aus der Dübener Heide mit Freude aufgenommen. Weil es mit einem Vor-Ort-Besuch in der Kurstadt nicht klappte, entschloss sich Raik Zenger zu dieser Form der Übergabe. Und das natürlich standesgemäß: Mit „Gledileg jol“ wünscht Zenger im Namen der Stadt Bad Düben in der Landessprache „Frohe Weihnacht“ und gratuliert zum Pokal der Herzen. Nun hofft er, dass dieser einen würdigen Platz in der Botschaft findet.

Für den Dübener Holz-Künstler war dies übrigens nicht das erste Projekt dieser Art. Aus einer bierseligen Laune heraus hatte er am Abend des Fußball-WM-Finales 2014 angekündigt: „Wenn Deutschland gegen Argentinien gewinnt, schnitz ich den WM-Pokal.“ Deutschland gewann und Zenger griff zur Säge. Das Ergebnis ist noch bis 15. Januar in der Ausstellung „Deutsche Mythen“ im Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig zu sehen.

Von Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bau des neuen Aldi-Marktes kommt gut voran. Der Rohbau steht, der Innenausbau läuft auf vollen touren. Nun könnte aber Väterchen Frost die Fertigstellung des Parkplatzes verzögern.

21.12.2016

Die Gemeinde Laußig hat eine neue Gebührenkalkulation für das Abwasser vorgelegt. Ab Januar wird es teurer. Bürgermeister Lothar schneider (parteilos) stellte das neue Zahlenwerk jetzt vor.

20.12.2016

Jede achte Klasse durchläuft dieses wichtige Thema. Im Unterricht wird das bereits im Fach Biologie behandelt – Aids, eine unheilbare Krankheit. Wie man sich davor schützt, erfuhren die Jugendliche an der Oberschule in Bad Düben.

20.12.2016
Anzeige