Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Immer mehr Müll in den Wäldern rund um Düben
Region Bad Düben Immer mehr Müll in den Wäldern rund um Düben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 19.05.2015
Mit Harken am Werk: Mitglieder der Ortsgruppe Bad Düben des Vereins Dübener Heide säubern den Gesundbrunnen. Quelle: Steffen Brost

"Wir machen das heute zum 24. Mal. Immer in der Woche vor unserer traditionellen Sternwanderung zum Gesundbrunnen", erzählt Heidefreund Achim Brinkel. Am Sonnabend treffen sich verschiedene Ortsgruppen des Vereins am Gesundbrunnen, um ein paar gesellige Stunden zu verbringen.

Die Saubermach-Aktion hat aber auch einen ernsten Hintergrund. Jüngst wurde in einer Sitzung des Bad Dübener Verwaltungsausschusses festgestellt, dass der Gesundbrunnen und einige Terrainkurwege in keinem schönen Zustand mehr sind. Immer öfter schaffen Leute ihren Müll in den Wald. Da kommen ganze Säcke zum Vorschein. Aber auch Fernsehgeräte und Autoreifen wurden schon gefunden. "Wir haben uns heute in Gruppen aufgeteilt. Einige sind hier am Gesundbrunnen, andere säubern die Rundwanderwege um Bad Düben", so Brinkel. Bei seinen regelmäßigen Walkingtouren durch den Naturpark stellte der Bad Dübener fest, dass sich zwar der Wegwerfmüll etwas reduziert habe, der Sperrmüll aber punktuell zunehme. Vor allem Bauschutt kippen immer wieder einige Unbelehrbare auf Waldwegen ab, in der Annahme, damit etwas Gutes zu tun, in dem sie Löcher auffüllen.

Am Gesundbrunnen mussten die Männer diesmal aber nicht so viel machen. "Wir harken das Laub zusammen und versuchen die eine Quelle wieder gangbar zu machen. Seit dem Winter läuft das Wasser nämlich nur noch aus einem Rohr", so Brinkel. Doch auch die Spindel, die der Ortsgruppenchef dabei hatte, half nicht. Das Übel sitzt ein paar Meter tiefer. "Dann versuchen wir es im Herbst nochmal." Denn dann soll der Gesundbrunnen in einer größeren Aktion wieder instandgesetzt werden wie das letzte Mal 1991. "Der Zahn der Zeit nagt an der Heilquelle", sagt Brinkel.

Der Gesundbrunnen bei Bad Düben ist eine im Hochwald gelegene, aus zwei Rohren sprudelnde Quelle, deren eisenhaltiges Wasser den Grund und die Einfassung der Quelle kräftig rotbraun färbt. Laut einer Sage soll das trinkbare Wasser über Wunderkräfte verfügen. Der Gesundbrunnen ist zudem einer der Zielpunkte des Terrainkurweges, der in Bad Düben beginnt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.04.2015
Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Tanz- und Liederworkshop ist am Sonntag im Bad Dübener Naturparkhaus das Projekt "Songs in Europe" zu Ende gegangen. Im Beisein zahlreicher Besucher und bei fast sommerlichen Temperaturen boten Teilnehmer aus fünf europäischen Ländern einen kurzweiligen Nachmittag mit viel Musik, Gesang und Tanz.

19.05.2015

Mit einem Schild "Dübener Heide - Wolf nein!" demonstrierte kürzlich der Bad Dübener Ralf Behne vor dem Naturparkhaus gegen das Wolfsmanagement in der Region.

19.05.2015

Günter Dietzsch lässt nicht locker. Wenn es um Projekte geht, mit denen in der Kleinstadt Energie gespart und der Kohlenstoffdioxid-Ausstoß verringert werden können, geht der 84-Jährige seit Jahren strammen Schrittes voran.

19.05.2015
Anzeige