Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Impressionen vom Herbst in Acryl und Öl

Impressionen vom Herbst in Acryl und Öl

Bad Düben. Am Freitagabend eröffnete Naturparkhausleiter Torsten Gaber die achte Ausstellung in diesem Jahr. Mit besonderer Freude begrüßte er neben zahlreichen Gästen die Künstlerin Cornelia Hohenstein-Scheer aus Bad Schmiedeberg und wies wohlwollend auf die fantastisch gemalten und gespachtelten Herbstbilder im Erdgeschoss hin.

Voriger Artikel
In der Dübener Heide blasen über 100 Weidmänner zur Hubertusjagd
Nächster Artikel
Im ehemaligen NVA Klubhaus wird wieder getanzt

Cornelia Hohenstein-Scheer beherrscht mehrere Techniken.

Quelle: Heike Nyari

Erdgeschoss hin. Sie hätten zu dieser Jahreszeit passender nicht ausgewählt werden können.

Leuchtende Farben, ein gekonntes Spiel mit Licht und Schatten und ein geschulter Blick auf das Wesentliche machen die Werke der Kurstädterin zu etwas Besonderem. Viele ihrer bezaubernden Gemälde haben einen Bezug zur Dübener Heide und zeigen zum Beispiel den romantischen Blick über einen Waldsee, den verschlungenen Weg am Feldrain entlang oder eine Mühle auf einer kleinen Anhöhe. Neben den Landschaftsbildern beeindrucken auch die herrlichen Blumenbouquets und gemalten Rosenblüten sowie die entzückenden Porträts aus der Serie Menschenkinder.

Cornelia Hohenstein-Scheer beherrscht mehrere Techniken, die es ihr ermöglichen, ihre Motive in unterschiedlichen Stimmungen auf Papier oder Leinwand zu bannen. "Mein Hauptmedium ist die Acrylfarbe, doch meine Leidenschaft gilt Öl und Aquarell", so die 47-Jährige. Sie erfindet sich gern immer wieder neu, bildet sich autodidaktisch weiter und experimentiert auch ab und zu. "Ebenso fertige ich Bleistiftzeichnungen an oder male mit Pastellkreide."

Die Künstlerin aus der benachbarten Kurstadt wurde in Wittenberg geboren und wuchs in einer kunst- und musikinteressierten Familie auf. Das Malen spielte für die gelernte Kellnerin jedoch zunächst viele Jahre keine große Rolle. Vor sieben Jahren wagte sie den Sprung in die Selbstständigkeit und gibt seit dem auch Malkurse, zum Beispiel in der Bad Schmiedeberger Klinik.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.11.2014
Heike Nyari

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr