Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Impressionen vom Herbst in Acryl und Öl
Region Bad Düben Impressionen vom Herbst in Acryl und Öl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 19.05.2015
Cornelia Hohenstein-Scheer beherrscht mehrere Techniken. Quelle: Heike Nyari

Erdgeschoss hin. Sie hätten zu dieser Jahreszeit passender nicht ausgewählt werden können.

Leuchtende Farben, ein gekonntes Spiel mit Licht und Schatten und ein geschulter Blick auf das Wesentliche machen die Werke der Kurstädterin zu etwas Besonderem. Viele ihrer bezaubernden Gemälde haben einen Bezug zur Dübener Heide und zeigen zum Beispiel den romantischen Blick über einen Waldsee, den verschlungenen Weg am Feldrain entlang oder eine Mühle auf einer kleinen Anhöhe. Neben den Landschaftsbildern beeindrucken auch die herrlichen Blumenbouquets und gemalten Rosenblüten sowie die entzückenden Porträts aus der Serie Menschenkinder.

Cornelia Hohenstein-Scheer beherrscht mehrere Techniken, die es ihr ermöglichen, ihre Motive in unterschiedlichen Stimmungen auf Papier oder Leinwand zu bannen. "Mein Hauptmedium ist die Acrylfarbe, doch meine Leidenschaft gilt Öl und Aquarell", so die 47-Jährige. Sie erfindet sich gern immer wieder neu, bildet sich autodidaktisch weiter und experimentiert auch ab und zu. "Ebenso fertige ich Bleistiftzeichnungen an oder male mit Pastellkreide."

Die Künstlerin aus der benachbarten Kurstadt wurde in Wittenberg geboren und wuchs in einer kunst- und musikinteressierten Familie auf. Das Malen spielte für die gelernte Kellnerin jedoch zunächst viele Jahre keine große Rolle. Vor sieben Jahren wagte sie den Sprung in die Selbstständigkeit und gibt seit dem auch Malkurse, zum Beispiel in der Bad Schmiedeberger Klinik.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.11.2014
Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Torfhaus. Samstagmorgen um 8 Uhr in Torfhaus: Auf einer Wiese am Waldrand läutet eine Bläsergruppe die Hubertusjagd und damit die Jagdsaison ein. 105 Jäger stehen bereit, dazu 30 Treiber und Jagdhelfer und unzählige Hunde.

19.05.2015

Er ist Bademeister, heißt Dr. Moor(itz) Bleibgesund und wird im kommenden Jahr allerorts verkünden: Bad Düben feiert 100 Jahre Moorheilbad. Anlässlich des Jubiläums wirbt der Botschafter, hinter dem sich der Dübener Rudolf Scheeren verbirgt, für die Heide und das Kurwesen in der Stadt.

19.05.2015

Eine alte Dame wird aus ihrem Dornröschenschlaf wachgeküsst. Viele Jahre diente das ehemalige NVA-Klubhaus in Bad Düben als Location von Diskotheken. "Tatüü" und "Galaxy" waren die bekannten Namen, die in den 1990er-Jahren mehrere Tausend Tanzwütige aus der ganzen Region Wochenende für Wochenende anzogen.

19.05.2015
Anzeige