Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben In Bad Düben gibt es jetzt einen Stammtisch für Wohnmobil-Fans
Region Bad Düben In Bad Düben gibt es jetzt einen Stammtisch für Wohnmobil-Fans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 23.01.2016
Urlaub mit dem Wohnmobil. Quelle: Keil
Anzeige
Bad Düben

Sie nennen sich Wohnmobilisten. Auch kurz WoMo’s genannt. An ihrem Stammtisch dürfen nur Besitzer von Reisemobilen Platz nehmen. Wohnwagen-Fahrer sind hier nicht gerne gesehen. Im November hat sich in der Kurstadt die Gruppe der sogenannten Wohnmobilisten getroffen und einen monatlichen Stammtisch gegründet. Initiator dieser Idee ist der Bad Dübener Wolfgang Lehmann.

Seit 2006 gehört der 69-Jährige zu den Fans von Urlaub mit dem Wohnmobil. „Damals haben wir uns zu den Urlaubszeiten immer eins gemietet. Das hat uns so gut gefallen, dass wir 2011 eins angeschafft haben. Und wenn ich so immer mal durch unserer Stadt unterwegs bin, habe ich hier und da auch solche Mobile vor mancher Tür oder unterm Carport stehen sehen. Ich dachte mir, man könnte doch mal alle Freunde dieser Art zu reisen an einen Tisch bringen“, erzählt Lehmann.

Gesagt getan. Lehmann klingelte hier und da und brachte seine Idee an den Mann oder die Frau. Mit Erfolg. Dann saßen elf Bad Dübener, allesamt Besitzer eine Wohnmobils, in der Gaststätte „Weltenbummler“ in Bad Düben. „Der Name ist Geschäft. Wir alle sind ja auch Weltenbummler mit unseren Fahrzeugen. Da war klar, dass wir hier aufschlagen wollen“, so Lehmann weiter.

Während die einen am Stammtisch noch auf Ferien- und Urlaubszeiten angewiesen sind, sind die anderen bereits in Rente und unabhängig von Zeit und Ferien. Alle schwören auf Urlaub im eigenen Mobil. Mit ihren oft bis zu zehn Meter langen Gefährten rollen sie quer durch Europa, manchmal sogar noch weiter. Lehmann selber war schon bis Albanien und Montenegro unterwegs. Andere lieben Ost- und Nordsee.

In den letzten Jahren hat die Zahl der Reisemobilisten stetig zugenommen. Reisemobil fahren, bedeutet für viele ein Stück Freiheit und Ungezwungenheit im Urlaub, am Wochenende oder in der Freizeit. Eine Möglichkeit, Land und Leute unmittelbar und hautnah zu erleben. „Wir wollen keinen Verein gründen. Unser Ziel ist es, sich einmal im Monat zu treffen. Wir wollen unsere Erfahrungen über Routen, Stell- und Campingplätze, Entsorgungsstationen, Touren und Sehenswürdigkeiten austauschen. Aber auch Tipps und Erfahrungen rund um das Fahrzeug, von der Elektrik über die Gasanlage bis zur Innenausstattung weitergegeben. Und zum Saisonbeginn soll es eine gemeinsame Ausfahrt geben“, erzählt Lehmann.

Bereits beim zweiten Treffen vorige Woche machten die Bad Dübener Nägel mit Köpfen und präsentierten nicht nur ein Logo, sondern auch noch das von Dieter Schuetze selbstgebaute Stammtischschild. Ideen, was die Gruppe in Zukunft angehen will, gibt es viele. Den Blick haben sie aber auch für das eigene Umfeld. Und so ist ihnen schon längst aufgefallen, dass es für die vier Stellplätze für Wohnmobile am Parkplatz Obermühle keinen Elektroanschluss gibt. „Den sollte es wohl mal geben. Denn vor Jahren war dort eine Holztafel mit ein paar Kabeln. Allerdings wurden diese irgendwann wieder entfernt“, sagt Dirk Jakob. Wünschenswert wäre für die Bad Dübener Wohnmobilisten auch eine Angleichung der Öffnungszeiten der Toiletten an den Stellplätzen. In Zukunft wollen sie auch mit Flyern und Stellplatzführen dafür sorgen, dass Bad Düben dort mehr Platz mit all seinen schönen Seiten bekommt. „Es gibt vieles, was uns interessiert. Wir stehen am Anfang und haben viel vor“, blickt Lehmann in die Zukunft.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Zusammenprall zweier Autos auf einer Kreuzung in Bad Düben ist am Sonntag eine Person verletzt worden. Nach Angaben der Polizei sei durch die Kollision ein Sachschaden von 22.000 Euro entstanden.

19.01.2016

100 Jahre öffentliche Bibliothek – 95 Jahre davon in kommunaler Hand. In diesem Jahr will die Bad Dübener Bibliothek, die seit 2010 zur Arbeiterwohlfahrt Nordsachsen gehört, dieses Jubiläum groß feiern. Gewissermaßen den Auftakt bildet der Tag der offenen Tür, zu dem die Einrichtung am 30. Januar von 9 bis 15 Uhr einlädt.

19.01.2016

Großer Andrang in der Tischlerei- und Restaurationswerkstatt von Siegmund Schneider in Laußig. Auf dem neuen Betriebsgelände des ehemaligen Agrochemischen Zentrums (ACZ) hatte das kleine Familienunternehmen zum handwerklichen Neujahrsempfang eingeladen.

18.01.2016
Anzeige