Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben In Bad Düben gründet sich Bürgerinitiative gegen industrielle Agrarfabriken
Region Bad Düben In Bad Düben gründet sich Bürgerinitiative gegen industrielle Agrarfabriken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 01.02.2012
Anzeige

. Diese hat sich das Ziel gesetzt, gegen industrielle Tieranlagen wie die geplante Hühnerfarm in Pristäblich vorzugehen. Mitstreiter sind jederzeit willkommen.

Lange Zeit war es ruhig geworden um die Aufzuchtanlage für Hennen und Hähne, die das Unternehmen Alfra Mockrehna bei Laußig bauen will. Zu ruhig, wie Ronny Papenfuß, Umweltaktivist aus Pristäblich, meint. Und auch Petra Würdig, engagierte Tierschützerin aus Bad Düben, sieht Handlungsbedarf, zumal Alfra offenbar den Auflagen der Kirchgemeinde nicht nachkommen will und derweil auf der Suche nach einer anderen Fläche in Pristäblich ist, um die Investition nach eigenen Vorstellungen tätigen zu können.

Das hatte die Umweltaktivisten, darunter auch Roland Einsiedel vom Bund für Umwelt und Naturschutz, und Rolf König aus Bad Düben hellhörig gemacht. „Die Alfra soll mit offenen Karten spielen", sagt Papenfuß. Dass schon lange etwas „im Busche" sei bezüglich neuer Flächensuche sei sogar bis zu ihm als Gegner solcher Großanlagen vorgedrungen. „An jedem Gerücht ist ein Fünkchen Wahrheit", erzählt er und kritisiert die Kommunikationspolitik des Investors. Da Kommunikation, geschweige denn Information quasi nicht stattfinden würden, wolle nunmehr die neue Bürgerinitiative dafür sorgen.

„Wir können so nicht weitermachen", sagt Petra Würdig. „Es geht um die Zukunft unserer Kinder und unserer Region." Die Initiative will sich für eine lebenswerte Region stark machen, nennt sich deshalb auch so. „Bad Düben hat als Kurstadt einen Ruf zu verlieren", konstatiert Papenfuß. Und nicht nur die Stadt. Die Umweltaktivisten bringen den Naturpark ins Spiel, dessen Trägerverein sich ihrer Auffassung nach nicht klar zum Thema positioniere. Sie führen das Heide Spa an, das auf Gesundheit und Wellness setzt – Dinge, die so gar nicht zu einer Stallanlage für über 70.000 Hennen und Hähne passten. „Wenn die Anlage erst einmal steht, dann rollen die Lkw mit dem Hühnermist durch Bad Düben", mutmaßt Einsiedel. Schließlich werde in Schwemsal gerade eine neue Biogasanlage gebaut.

Das Ziel der Bürgerinitiative ist es nunmehr, die breite Bürgerschaft zu erreichen. Sowohl die Bad Dübener müssten den „Ernst der Lage erkennen" als auch die Bewohner von Pristäblich und Laußig. Während sich die Stadtverwaltung Bad Düben bereits deutlich gegen die Pläne positioniert hat, ist Laußigs Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos) jeder Investor zunächst mal willkommen. Der einzige Widerstand, den es momentan in der Landgemeinde gibt, kommt aus Pristäblich. Dort sollen nach Angaben von Papenfuß zwei Drittel der Einwohner gegen die Hühnerfarm sein.

Die neue Bürgerinitiative will jetzt eine Informationsveranstaltung in Pristäblich organisieren. Sie soll in den nächsten drei bis vier Wochen stattfinden, ein genauer Termin werde noch gesucht wie auch weitere Mitstreiter, die „für eine lebenswerte Region eintreten" wollen.

iWeitere Informationen dazu gibt es bei Petra Würdig, „Bürgerinitiative für eine lebenswerte Region", Telefon: 034243/50958 oder 0170/9323845.

Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpEPYpaM20101012154411.jpg]
Bad Düben. Wenn am 16. März auf der Jahreshauptversammlung Stadtwehrleiter Jürgen Jungchen, verantwortlich für die Feuerwehren in Bad Düben, Schnaditz und Tiefensee, eine Rede hält, kann er einen Satz aus dem Vorjahr getrost wieder verwenden: „Es wird dauern, bis wir so zusammengewachsen sind, dass man sagen kann, wir alle sind die Freiwillige Feuerwehr Bad Düben mit den Stadtteilwehren und stehen voll dahinter.

17.07.2015

Als Hallensprecherin Sabine Hoffmann den zweiten Platz bei der Schulwertung beim Hallensportfest "Sport statt Gewalt" der Bundespolizeiabteilung Bad Düben verkündete, jubelten Cora Rother und Freundin Aliah Peschel los.

29.01.2012

[image:phpDdYjgD20120127160757.jpg]
Pristäblich. Neue Entwicklungen gibt es bezüglich der geplanten Hühnerfarm in Pristäblich. Nach Informationen dieser Zeitung hat der Investor offenbar kein Interesse mehr, die Anlage auf Kirchenland zu bauen.

27.01.2012
Anzeige