Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben In Laußig entsteht Chronik über Vereinsleben
Region Bad Düben In Laußig entsteht Chronik über Vereinsleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 19.05.2015
Viel Arbeit am Computer: Gabriele Schönichen "füttert" ihre Vereinslisten mit Daten. Ende November soll die Chronik fertig sein. Quelle: Nico Fliegner

Die 61-Jährige beschäftigt sich derzeit innig mit dem Vereinsleben in der Gemeinde Laußig, sichtet alte Unterlagen und Bilder - das Material stapelt sich gegenwärtig. Dass das Vereinsleben reich und vielfältig ist, hätte sie anfangs nicht gedacht. Ihre Mission: eine Chronik erstellen.

"Sinn und Zweck ist es, alle Vereine, die es in den sieben Dörfern gibt, darzustellen. Von der Gründung, ihren Aufgaben, den Mitgliedern bis hin zu Kontakten", erzählt die Laußigerin, die diese Aufgabe im Rahmen einer Ein-Euro-Job-Maßnahme im Mai übernommen hat.

Keine einfache Aufgabe, wohlgemerkt. Viel Recherche und dementsprechend viel Zeit sind erforderlich, um alles Wissenswerte von einst und heute zusammenzutragen. "Derzeit erfasse ich den aktuellen Stand", erzählt sie. Dazu hat Gabriele Schönichen Listen am Computer entworfen, die ihr die Arbeit erleichtern. In diesen trägt sie sämtliche Daten ein und aktualisiert sie, wenn etwas Neues dazu kommt. So behält sie den Überblick.

Rund 60 Vereine gibt es in der Landgemeinde. Der älteste ist übrigens der Männergesangsverein "Concordia" Authausen. Er wurde bereits 1886 gegründet und hat sich 1991 wiedergegründet. Denn zu DDR-Zeiten gab es das klassische Vereinsleben, wie es heute überall präsent ist, nicht. Viele Vereine haben sich erst nach dem Ende der DDR gegründet. "Was mir aufgefallen ist: Die Feuerwehren in der Altgemeinde Kossa haben noch parallel Fördervereine", so die Chronistin auf Zeit, die in einem der Räume im Ländlichen Bürgerzentrum (LBZ) in Laußig ihrer Arbeit nachgeht.

Auch das jüngste Kind unter den Vereinen in der Gemeinde kann sie benennen. Es ist die Zukunftswerkstatt Dübener Heide, gegründet im Juni 2007. Der Verein beschäftigt sich mit dem breiten Spektrum Bildung; unter anderem werden Computer-Kurse für die Generation 50 plus angeboten. Seit Ende 2009 gibt es im LBZ auch die erste Ortsbibliothek mit rund 10 000 Medien und bis zu 60 Lesern. 2010 kam eine Lehrküche dazu. Seit Kurzem sind die Freunde vom Motorradclub und die Landfrauen Laußig Sparten der Zukunftswerkstatt.

"Wenn ich alles zusammengetragen habe, soll eine kleine Broschüre entstehen", erzählt Gabriele Schönichen. In dieser könnten sich dann die Einwohner informieren und so vielleicht den Zugang zu einem der Vereine finden. Denn Mitglieder sind nahezu allerorts gesucht. Bis Ende November soll alles fertig sein.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.10.2013
Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schnaditzer Geisterfestmacher scheinen sich in jedem Jahr selbst übertreffen zu wollen, sei es die Dekoration, die Programmdarbietungen oder die Showeffekte.

27.10.2013

Gäste in der Dübener Heide - so lautet das Motto einer Wildtier-Woche, die vom 10. bis 17. November im Naturpark Dübener Heide stattfindet. Es ist die mittlerweile fünfte Auflage, zu der die Naturparkführer der Region unter dem Dach des Vereins Dübener Heide einladen, wie Organisatorin Birgit Rabe gestern mitteilte.

19.05.2015

Eine Frau an der Spitze einer Gemeindefeuerwehr - das hat Seltenheitscharakter in hiesigen Breiten. Dana Purschwitz aus Görschlitz hat es geschafft. Die 35-Jährige ist stellvertretende Gemeindewehrleiterin in Laußig, hat sieben Feuerwehren und über 140 Kameraden unter sich - und jede Menge Freude an diesem Job.

19.05.2015
Anzeige