Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben In Wellaune werden die Autos gezählt
Region Bad Düben In Wellaune werden die Autos gezählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 19.05.2015

"Wir haben eine erste Zählperiode über einen Wochenzeitraum abgeschlossen. Weitere Zählungen werden noch erfolgen", so Sprecherin Isabel Siebert. Bei den Messungen werden die Verkehrsmengen je Zeiteinheit in beiden Fahrtrichtungen erfasst. "Wir streben weiter an, das Lärmgutachten im Juni fertigzustellen", so Siebert. Ein Gerät sei in der Nacht zum Montag mutwillig beschädigt worden. Das Amt habe Strafanzeige erstattet. Die Verkehrszählung soll, wie berichtet, Grundlage für ein neues Verkehrsgutachten sein. Hintergrund ist die vom Landratsamt Nordsachsen bestätigte, vom LASuV aber abgelehnte Tempo-30-Regelung nachts in Wellaune. Diese sollte zur Entlastung der lärmgeplagten Anwohner bis zum Bau der Ortsumgehung gelten. Da Landratsamt war gegen den Ablehnungs-Bescheid in Widerspruch gegangen. ka

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.03.2015

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die seit Tagen in den Medien präsenten Informationen über die in Berlin grassierende Masern-Epidemie sowie zu den ersten Fällen in Leipzig gehen auch an Bad Düben nicht spurlos vorüber.

19.05.2015

Das es in Sachen Abriss auf dem ehemaligen Waldkrankenhaus-Areal in Bad Düben auch anders gehen kann, beweist das Unternehmen Tilo Süptitz. Im Auftrag von Maik Gründling, neuer Eigentümer eines der für Wohnhäuser vorgesehenen Grundstücke, reißt das Unternehmen derzeit ein zweigeschossiges Gebäude im Nordbereich ab.

19.05.2015

Dass Dorothee Bär (CSU) eine mit einem kleinen Ortseingangsschild von Wellaune verzierte Torte mit zur Sitzung der Landesgruppe nehmen kann, wird die Bundestagsabgeordnete auch nicht alle Tage erleben.

19.05.2015
Anzeige