Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ingo Auge (54) ist neuer Vize-Bürgermeister in der Gemeinde Laußig

Wahl Ingo Auge (54) ist neuer Vize-Bürgermeister in der Gemeinde Laußig

Nach dem überraschenden Tod des 40-jährigen Remo Richter (CDU) im April musste in Laußig jetzt ein neuer Stellvertreter des Bürgermeisters Lothar Schneider (parteilos) gewählt werden. Die Wahl gewann mit Ingo Auge ein Linker, wenn auch äußerst knapp.

Ingo Auge ist der neue Vize-Bürgermeister in Laußig.

Quelle: Ilka Fischer

Laußig. Ingo Auge ist der neue stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Laußig. Er wurde bei der Gemeinderatssitzung am Dienstag im Bürgerhaus Pristäblich knapp mit vier Ja-Stimmen bei drei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen gewählt.

Zuvor war Harald Trebeljahr (CDU) mit seinem Antrag gescheitert, die Wahl auf die nächste Sitzung zu verschieben. Begründet hatte er dies damit, dass dann sicher mehr als neun von vierzehn Gemeinderäte anwesend sein würden. Notwendig war die Wahl nach dem überraschenden Tod des vorherigen stellvertretenden Bürgermeisters Remo Richter (CDU) im April geworden. Er hatte bei seiner Wahl im August 2014 zehn von dreizehn Stimmen auf sich vereinen können.

Davon war sein Nachfolger weit entfernt. „Für mich“, so der neue Laußiger Vize-Bürgermeister, „stehen in der Gemeinde aber ohnehin nicht die parteilpolitischen Probleme im Vordergrund. Vielmehr geht es doch darum, das Beste für die Gemeinde herauszuholen.“ Dafür gehört für den 54-Jährigen der Erhalt aller derzeitigen Einrichtungen, insbesondere der Kindertagesstätten und der Grundschule.

Ingo Auge arbeitet als Kriminalbeamter beim Landeskriminalamt und ist Vater zweier erwachsener Kinder und einer Tochter im Grundschulalter. Er lebt seit 2003 in Pristäblich und wurde 2014 in den Gemeinderat gewählt. Er engagiert sich zudem als Elternsprecher an der Grundschule Authausen.

Als Nachrücker und damit die Reihen der CDU im Gemeinderat wieder vervollständigen wird Manfred Otto. Er hat sein Einverständnis dazu erklärt, war am Dienstag aber verhindert.

Im Gemeinderat Laußig sitzen damit wieder 14 Räte. Davon hat die Freie Wählervereinigung fünf Sitze. Je drei Sitze gingen bei der Wahl im Sommer 2014 an die CDU und an die Allgemeine Wählervereinigung, je einer an Die Linke, die Landfrauen und die SPD.

Von Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr