Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Investor plant Pflegeplätze im ehemaligen Gymnasium

Investor plant Pflegeplätze im ehemaligen Gymnasium

Es gibt einen Interessenten, der das ehemalige Albert-Schweitzer-Gymnasium in der Schmiedeberger Straße in Bad Düben kaufen will. Das bestätigte jetzt Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG).

Voriger Artikel
Verkehrt herum durch Einbahnstraßen? Radler fordern freie Fahrt
Nächster Artikel
Dübens van Gogh sucht weiter nach Atelier

Im ehemaligen Gymnasium in Bad Düben könnte es bald Plätze für altersgerechtes Wohnen und Pflege geben.

Quelle: Nico Fliegner

Bad Düben. Wer es ist, sagte sie nicht, wohl aber, dass es Pläne gäbe, 90 Plätze für Pflege und betreutes Wohnen zu schaffen. Die rechtlichen Rahmenbedingungen wären da, erst im Dezember war die Zweckbindung für das Gebäude ausgelaufen.

Geklärt werden aber muss nun, ob es überhaupt möglich ist. Die Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Gelände steht am Donnerstag auf der Tagesordnung des Stadtrates, der ab 19 Uhr im Rathaus tagt. Im Flächennutzungsplan ist das Areal bisher als Gemeinbedarf "Schule" ausgewiesen. Die Signale aus dem Landratsamt Nordsachsen seien nach ersten Anfragen der Stadt positiv, so Münster. Dem Aufstellungsbeschluss würde sich das Scoping-Verfahren anschließen, in dem die mutmaßlichen Träger öffentlicher Belange gehört werden. "Derzeit ist mir aber nichts bewusst, was dagegen sprechen würde. Das Gelände ist erschlossen, kein Gewerbegebiet, ist zum Wohnen geeignet", so Münster.

Dem Anliegen an sich steht die Bürgermeisterin positiv gegenüber. "Wir haben aufgrund der demografischen Entwicklung auch in Bad Düben einen zunehmenden Bedarf an altersgerechtem und betreutem Wohnen." Zudem gäbe es den Trend von Bewohnern aus dem Umland, selbst aus Großstädten wie Leipzig, im Alter in Grundzentren wie Bad Düben zu ziehen. Münster kann diese Ambitionen nachvollziehen: "Wir haben hier in der Kurstadt eine gute Ärzteversorgung, die Pflegedienste arbeiten gut." Zudem gäbe es den positiven Nebeneffekt, dass die Stadt nach langer Suche einen Nachnutzer hätte, das Gebäude nicht abreißen müsse. Segnet der Stadtrat den Vorschlag der Verwaltung am Donnerstag ab, "würden wir die entsprechenden Verhandlungen mit dem potenziellen Investor führen." Dies auch hinsichtlich eines Kaufpreises beziehungsweise Kosten für den Bebauungsplan. Auswirkungen auf den bestehenden Streit mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben und dem am Landgericht Leipzig anhängigen Verfahren (wir berichteten) haben die jetzigen Planungen nicht. 0

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.05.2015
Kathrin Kabelitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 06:13 Uhr

 SSV Thallwitz holt im Heimspiel gegen den FSV Machern einen 0:3-Rückstand noch auf.

mehr