Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Investor will aus Bad Dübens alter NVA-Kaserne Wohnungen machen

Investor will aus Bad Dübens alter NVA-Kaserne Wohnungen machen

Die ehemaligen NVA-Gebäude in der Durchwehnaer Straße sind verkauft worden. Neben dem ehemaligen Stabsversorgungsgebäude gehören auch acht Soldatenunterkunftsgebäude im DDR-Plattenbaustil dazu.

Voriger Artikel
Bad Düben: Müllvandalismus nimmt zu
Nächster Artikel
Cultus+ und "Eva Grund" rücken zusammen

Die seit Jahren leerstehenden ehemaligen NVA-Unterkunftsgebäude in der Durchwehnaer Straße gehören jetzt einem Projektentwickler.

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. Neuer Besitzer ist die JR Heimdall Invest GmbH Markranstädt. Insgesamt erwarb das Unternehmen rund 70 000 Quadratmeter Fläche mit 8000 Quadratmetern Wohnfläche.

Seit Jahren sorgen die leerstehenden Gebäude immer wieder für Schlagzeilen. Immer dann, wenn die Polizei Kinder und Jugendliche aus den zum Teil für jedermann zugänglichen Gebäuden holt. Vor allem das ehemalige Küchengebäude für die Stabsbediensteten wurde als Abenteuerspielplatz benutzt. Nach der Wende standen die Gebäude leer. Später erwarb ein Unternehmen aus der Schweiz das Areal vom Bundesvermögensamt. Als das Unternehmen in Insolvenz ging, übernahm den Besitz ein weiteres Unternehmen aus der Schweiz. Nur nach mehrmaliger Aufforderung der Stadt wurden die damals bereits offenen Gebäude gegen Eindringlinge gesichert. Es kamen Holzplatten an die Fenster und die Türen wurden verschlossen. Doch das hielt nicht lange. Mit Gewalt verschafften sich die Jugendlichen wieder Zugang und nutzten die oberste Etage als Jugendtreff.

Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) versuchte die Jugendlichen zu überreden, woanders ihre Zelte aufzuschlagen. Mit Erfolg. Gleich nebenan, auf dem Gelände des Sportplatzes, wurde ein kleines Gebäude gefunden. Doch auch da erfüllten die Jugendlichen die Auflagen nicht und mussten kurze Zeit später wieder weg. Seitdem konnte man fast täglich Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene beobachten, wie sie in die ehemalige Küche einstiegen. Es wurde alles herausgeschleppt, was nicht niet- und nagelfest war. Angefangen von ganzen Fenstern über Heizkörper bis hin zu Metall.

Das alles soll jetzt ein Ende haben. "Wir haben das Gelände gekauft. Über den Preis und den Namen des Vorbesitzers wurde aber Stillschweigen vereinbart", sagte Rex Gordon Paerisch von JR Heimdall Invest GmbH Markranstädt. Sein Unternehmen ist noch recht jung auf dem Immobilienmarkt, wurde erst im August 2014 ins Handelsregister eingetragen. Laut Auskunft sucht das Unternehmen im gesamten deutschen Raum gezielt nach Immobilien, um diese zu entwickeln. "Es gibt erste Ideen, was daraus werden könnte. Allerdings wird nicht alles in Wohnungen umgebaut. Ein Teil auf jeden Fall. Unser Ziel ist es nicht, alles nach Fertigstellung wieder zu verkaufen, sondern es im Bestand zu halten. Wir hätten das Areal nicht erworben, wenn wir keine Ideen hätten", so Paerisch weiter.

In den nächsten Wochen soll eine Vor-Ort-Besichtigung erfolgen. Danach sollen zunächst einige Sicherungsarbeiten getätigt werden. Auch der kaputte Zaun werde instand gesetzt, obwohl Paerisch nicht glaubt, dass dies vor ungebetenen Gästen schützt. "Wer in das Gebäude einsteigen will, wird auch einen Weg finden", so der Immobilien-Experte. Deswegen will die Firma eng mit der Polizei und der Stadtverwaltung zusammenarbeiten. Bereits Ende dieses Jahres sollen die ersten Bauarbeiten beginnen - vorausgesetzt der noch zu erstellende Bebauungsplan wird von der Stadt genehmigt. Denn aktuell gehört die Fläche zum Außenbereich und darf nicht bebaut werden.

Auch Bürgermeisterin Münster hat von dem Verkauf mittlerweile Kenntnis. "Ich finde das grundsätzlich gut. Das würde die Gegend attraktiver machen. Jetzt müssen wir erst einmal sehen, was der neue Besitzer genau vor hat", so die Stadtchefin.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.03.2015
Von Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
Ein Spaziergang durch die Region Bad Düben
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

14.12.2017 - 15:21 Uhr

Nachwuchsfußball auf Landesebene: Schenkenberg verlässt die Abstiegsplätze

mehr