Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Jobwechsel mal anders: Vom Banker zum Naturparkranger in Bad Düben
Region Bad Düben Jobwechsel mal anders: Vom Banker zum Naturparkranger in Bad Düben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 11.11.2017
Udo Reiss, Ranger im Naturpark Dübener Heide. Quelle: privat
Anzeige
Bad Düben

Udo Reiss muss blinzeln. Dass es der Herbst in den vergangenen Tagen noch einmal so gut meinte und die Sonne kräftig scheinen ließ, kommt ihm entgegen. Dann ist Reiss öfter mal draußen in der Natur anzutreffen. In seinem neuen Job ist das sozusagen ein Muss. Denn der 50-Jährige hat den Schreibtischjob als Banker an den Nagel gehängt und ist jetzt Ranger im Naturpark Dübener Heide.

Beruflicher Neuanfang

Naturverbunden ist der 50-Jährige, der im Heidedorf Tornau gleich hinter der Landesgrenze wohnt, sowieso. Dort hat er ein Haus, Frau und Kind. Hund Ivar gehört ebenso dazu und ein Pferd gibt es auch. Den Heidewald hat er quasi vor der Haustür. Und weil im Bankenwesen Umstrukturierungen die Runde machten, traf er die Entscheidung, noch einmal etwas völlig Neues anzufangen. Einen Job quasi vor der Haustür – im Naturpark Dübener Heide. Gesagt, getan. Aber wie wird man nun vom Banker in leitender Position in Leipzig zum Naturparkranger in Bad Düben?

Reiss, der schon eine Weile im Bereich Umweltbildung für den Naturpark Dübener Heide tätig war, hat einen Lehrgang als Natur- und Landschaftspfleger absolviert. Die Ausbildung dauerte vom September 2016 bis Oktober dieses Jahres und wurde vom Berufsbildungswerk des Sächsischen Garten-, Landschafts- und Wasserbaus in Kooperation mit dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie durchgeführt. In vier Modulen beschäftigte er sich unter anderem um Aufgaben des Naturschutzes und der Landschaftspflege, Projektmanagement, Besucherlenkung und -betreuung sowie Waldpädagogik. Zudem standen Maßnahmen zum Schutz und zur Pflege von Natur und Landschaft sowie Wirtschaft, Recht und Soziales im Fokus seiner Ausbildung.

Arbeit mit Kitas und Schulen

All das neue Wissen will er jetzt anwenden und heuerte beim Verein Dübener Heide an, der seit langem schon einen Mitarbeiter sucht, der das Thema Umweltbildung im Naturpark Dübener Heide voranbringt. In diesem Bereich sieht Udo Reiss, der außerdem noch Ortsbürgermeister in Tornau ist, seine Aufgaben. „Mir ist vor allem die Gewinnung und Ausbildung von ehrenamtlichen Naturschützern wichtig und das große Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung“, erzählt er. „Mit unserer Naturparkschule in Doberschütz und unserem Naturparkkindergarten in Pressel haben wir bereits erste gute Ansätze. Das Ganze wollen wir ausbauen, denn eine Bindung zur Heimat beginnt bei Kindern und Jugendlichen mit einer engen Beziehung zur Natur“, sagt Udo Reiss, der die vom Freistaat Sachsen als neu zugelassene Naturschutzstation im Naturparkhaus der Dübener Heide leiten wird. Außerdem will er sich einbringen, die Naturschutzarbeit der insgesamt fünf Naturschutzstationen in Nordsachsen besser zu koordinieren.

Dass Udo Reiss ein Kind der Dübener Heide ist, erzählt der gebürtige Wittenberger gern. Nach seinem Lieblingsort gefragt, fällt ihm sofort der idyllische Försterteich ein. Dort habe man Ruhe, könne Energie tanken und zu Kraft kommen, wenn es im Alltag mal stressig ist, weiß er. Mit Schäferhund Isar ist er oft im Heidewald unterwegs. Den Fortbildungslehrgang als geprüfter Natur- und Landschaftspfleger hat er übrigens als einer der besten Absolventen mit der Note 1,5 abgeschlossen.

Von Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nicht auf dem Marktplatz, sondern auf der Kurpromenade wird dieses Jahr der Bad Dübener Weihnachtsmarkt stattfinden. Gleichzeitig findet das Adventsglühen an der Obermühle statt. Doch was am Anfang einfach aussah, entpuppte sich als sehr aufwendig.

06.12.2017

Sie sind ein Heimatkunde-Ass, mögen hohe Gebäude und wissen bestens über Leipzig und die Region Bescheid? Dann dürfte dieses Quiz für Sie kein Problem sein. Erkennen Sie diese bekannten Bauten an ihren Dachspitzen? Wir verlosen Gutscheine!

07.11.2017

Sie hat eine lange Tradition in Bad Düben – die ökumenische Friedensdekade, die am Sonntag in ganz Deutschland beginnt und bis 22. November stattfindet. Der Auftakt in Bad Düben ist um 10.30 Uhr mit einem Eröffnungsgottesdienst in der Stadtkirche Sankt Nikolai. Und auch sonst gibt es viele Veranstaltungen bis zum Buß- und Bettag in Bad Düben.

08.11.2017
Anzeige