Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jürgen Kollenrott - Chef von 660 Bundespolizisten in Bad Düben

Jürgen Kollenrott - Chef von 660 Bundespolizisten in Bad Düben

Seit zehn Jahren ist Polizeidirektor Jürgen Kollenrott Chef der Bundespolizeiabteilung in Bad Düben. Noch drei Jahre will er in der Kurstadt bleiben, dann geht er in den Ruhestand.

Voriger Artikel
Friedhofsmauer wird im Sommer saniert
Nächster Artikel
Bad Düben will gefährliche Straßen entschärfen

Polizeidirektor Jürgen Kollenrott - seit zehn Jahren leitet er die Bad Dübener Bundespolizeiabteilung.

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. "Einen neuen Posten in einer anderen Dienststelle werde ich wahrscheinlich nicht mehr antreten. Ich gelte ja in dem Alter sowieso als schwer vermittelbar", sagt Kollenrott und lächelt.

Der 58-Jährige hat in der Kurstadt viel erlebt. Als er im März 2005 anfing, war vieles Neuland. Der damalige Bundesgrenzschutz habe seitdem viele Veränderungen durchgemacht. "Positiv war, dass es 2008 die Polizeireform gab. Dadurch haben wir die vierte Einsatzhundertschaft bekommen. Damit sind wir sehr effektiv aufgestellt. Bad Düben hat sich zur drittgrößten Abteilung der insgesamt zehn bestehenden entwickelt. Insgesamt haben wir zurzeit 660 Polizeibeamte am Standort", so Kollenrott.

Im Laufe der Jahre haben sich die Aufgaben verändert. Stand anfangs noch der intensive Grenzschutz zu Polen und Tschechien auf der Tagesordnung, haben sich die Aufgaben mittlerweile verlagert. "Durch das Schengen Abkommen werden die Grenzen nicht mehr so intensiv bewacht." Hauptaugenmerk liegt jetzt im Bereich von bahnpolizeilichen Aufgaben und der Absicherung von Demonstrationen.

Doch auch weniger schöne Erlebnisse gab es. Der Polizeidirektor musste im Zuge von Reformen viel Überzeugungsarbeit bei seinen Mitarbeitern leisten. "Eine Folge war, dass 160 Polizeibeamte, die damals noch innerhalb der Dienststelle wohnten, sich eine Wohnung außerhalb suchen mussten, weil die vierte Einsatzhundertschaft Platz brauchte. Viele zogen in die Stadt. Auch ich fand eine neue Bleibe in der Steinstraße." Dort wohnt er jetzt mit seiner Frau und pendelt am Wochenende zum elterlichen Dreiseitenhof in die Nähe von Goslar. Auch der Kontakt im sozialen Bereich war dem Polizeidirektor immer wichtig. "Wir haben mit der Stadt vieles gemeinsam gemacht. Es gab Aufführungen des Musikkorps zugunsten zahlreicher Projekte, Maßnahmen der Prävention, Unterstützung des Landesturnfestes und wir stellen den Kindern und Jugendlichen unsere Sportstätten kostenfrei zur Verfügung", betont er.

Für die drei übrigen Jahre hat der 58-Jährige noch Pläne. Zwei Gebäude sollen entweder abgerissen oder als Schulungs- und Übernachtungssstätte ausgebaut werden. Eines hat sich Kollenrott aber schon jetzt erfüllt: seinen Jugendtraum. "Als ich 1974 als Grenzgänger eingestellt wurde, war es mein Ziel, irgendwann einmal Abteilungsführer zu werden. Das habe ich geschafft", blickt er zufrieden zurück.

Die Bundespolizei ist aus dem Bundesgrenzschutz hervorgegangen. 1991 wurde der Standort auf dem Gelände der früheren NVA in Bad Düben etabliert.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.03.2015
Von Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr