Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Jugendhaus Poly startet Subbotnik
Region Bad Düben Jugendhaus Poly startet Subbotnik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 28.03.2010
Frühblüher verschönern das Stadtbild in Bad Düben. Quelle: Nico Fliegner
Anzeige
Bad Düben

Wenige Minuten vor dem Start des Subbotniks sah es deshalb so aus, als würde niemand kommen, um anpacken zu wollen. Doch das änderte sich blitzschnell. Gespannt warteten Melanie Burkhardt von der Arbeiterwohlfahrt und Sören Kirchberg vom Kriminalpräventiven Rat der Stadt vorm Jugendhaus Poly. Denn noch war nicht abzusehen, ob überhaupt eine Freiwilligen-Runde zusammen kommt. Fritz Böhlmann vom Bauhof hatte alles vorbereitet und einen Transporter mit Eimern, Harken und anderen Gartengerätschaften bestückt. Dann keimte Hoffnung auf: Erst fuhr ein Opel Corsa auf den Parkplatz der ehemaligen Tip-Kaufhalle, später rollte ein Bus der Bundespolizei an, aus dem Wohngebiet eilten Bürger sowie Stadträte von Linkspartei und Freien Wählern herbei, allen voran Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG), die dem heimischen Garten für ein paar Stunden den Rücken kehrte, um sich den städtischen Flächen zu widmen.Von da an hatte Burkhardt leichtes Spiel. Sie teilte die Freiwilligen in vier Gruppen ein. Und die schwärmten dann aus. Die Lehrerinnen Heidemarie Chrust und Ortrud Pfalz von der Mittelschule sammelten mit Schülern Unrat links und rechts des Schulgebäudes und der Turnhalle, die Stadträte Edith Scheeren, Uwe Kulawinski und Birgit Dilly marschierten mit Bürgermeisterin Münster und Kindern Richtung Gasberg, während eine weitere Gruppe sich die Flächen vor und hinter dem Jugendhaus Poly vornahmen sowie den Kurpark.„Papier und Flaschen liegen fast überall herum“, stellte Münster eine halbe Stunde nach Start der Subbotnik-Aktion fest. Plastiktüten gingen derweil in den Eimer von Kulawinski. „Man will gar nicht wissen, was da alles drin ist“, bemerkte er. Auf Hundekot stieß derweil Stadträtin Dilly gehäuft. „Das ist wirklich ekelig. Und wenn man Hundehalter, die hier entlang gehen, auf die Hundekottüten anspricht, dann haben sie die natürlich ausgerechnet an diesem Tag vergessen“, schilderte sie ihre Erfahrungen zum Thema.Am Poly wiederum war der Frühling ausgebrochen. Yvonne Blaas, Carry Piatyschek und Tommy Jacobs pflanzten Sträucher und Bäume, Katrin Chevallier und Sabrina Schulze brachten Frühblüher ins Erdreich, die die Gärtnerei Meier kostenlos zur Verfügung stellte. „Ich bin das dritte Jahr dabei. Das ist eine gute Sache für Bad Düben“, sagte Tommy Jacobs.Nach getaner Arbeit waren die Freiwilligen zu einer Stärkung eingeladen. Im Jugendhaus Poly kamen sie zu einer kleinen Kaffeerunde zusammen und ließen sich den Kuchen, den Bäckermeister Heiko Paetsch für die fleißigen Helfer kredenzte, munden. Burkhardt zeigte sich mit dem Subbotnik zufrieden, wenngleich die Teilnehmerzahl mit etwa 40 Leuten geringer war, als in den Jahren davor. Aber viele hatten offensichtlich das regnerische Wetter gescheut.

Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Stadtrat von Bad Düben hat am Donnerstagabend nach einer stundenlangen nicht öffentlichen Debatte die aufgetretenen Mehrkosten für das Naturparkhaus in Höhe von 50000 Euro bestätigt.

27.03.2010

Der CDU-Ortsverein zog am Mittwochabend Bilanz seiner bisherigen kommunalpolitischen Arbeit für Bad Düben und blickte auf die nächsten Monate. Ein Häkchen an im Wahlkampf aufgemachten Versprechen konnten die Christdemokraten wenige machen.

25.03.2010

 Pressel. Ziemlich genau vor vier Wochen, am 23. Februar, stand die 25-jährige Bonny Krell mit einer voll bepackten Reisetasche vor der Tür zum Heidepark-Büro in Pressel.

24.03.2010
Anzeige