Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kanalbau in Laußig startet

Bürgerversammlung Kanalbau in Laußig startet

Das Mammutprojekt Abwasserbau in Laußig geht in eine nächste Phase. Im September soll der Kanalbau in der Ortslage beginnen. Was der Bau vor ihrer Haustür mit sich bringt, darüber werden die Anwohner nun auf einer Bürgerversammlung informiert.

In Laußig Bürgerzentrum werden die Bürger am 22. August über die Arbeiten vor ihrer Haustür informiert.

Quelle: Wolfgang Sens LVZ

Laußig. Zu einer Bürgerversammlung sind am Dienstag, dem 22. August, die Laußiger eingeladen, bei denen in den kommenden Wochen und Monaten vor der Haustür die Kanäle verlegt werden. Bei der um 18 Uhr im Ländlichen Bürgerzentrum beginnenden Veranstaltung erfahren die Bürger im Detail, wie die Großbaustelle vor ihrer Haustür gemanagt werden soll. „Vertreter der Firma Bau- und Haustechnik aus Bad Düben, des Ingenieurbüros und der Gemeinde sind vor Ort“, informierte Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos). Am 28. August findet die Bauanlaufberatung statt. Ab September werde dann zunächst in der Kleinen Aue und dem sich anschließenden Bereich Dübener Straße mit dem Kanalbau begonnen.

In der Kleinen Aue geht es los

Während für die ersten Kanalbauarbeiten noch rund 590 000 Euro Hochwassergelder zum Einsatz kommen, gilt das für den Großteil nicht. Dennoch müssen auch in der weiteren Dübener Straße, der Hauptstraße, der Schulstraße, der Denkmalstraße und der Mittelstraße die maroden Kanäle in mehreren Bauabschnitten erneuert werden. An den Kanälen in Gruna und Pristäblich sollen zudem punktuell Schäden beseitigt werden beziehungsweise Sanierungsarbeiten erfolgen.

3,5 Millionen Euro für modernes System

Wie berichtet, muss Laußig samt der Ortsteile Gruna und Pristäblich sein Abwassersystem auf ein EU-konformes und dem heutigen Stand der Technik entsprechendes Niveau bringen. Dafür muss die Gemeinde, die das Abwasser in den drei Ortsteilen in eigener Regie entsorgt, rund 3,5 Millionen Euro investieren. Ein gutes Drittel ist mit der Überleitung des Abwassers nach Bad Düben, den drei Pumpstationen sowie dem Abriss der alten Laußiger Kläranlage geschafft. Voraussichtlich bis 2020 soll das Mammutprojekt komplett abgeschlossen sein.

Von Ilka Fischer

Laußig 51.5469756 12.6334525
Laußig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 07:59 Uhr

Talk-Point Kreisliga Nordsachsen: Tabellenerster gewinnt auch bei Traktor Naundorf / Mörtitz schlägt Selben

mehr