Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Katzen-Drama an der Kiesgrube in Laußig
Region Bad Düben Katzen-Drama an der Kiesgrube in Laußig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 17.07.2015
An der Kiesgrube in Laußig sind die Katzen entdeckt worden. Quelle: Nico Fliegner
Anzeige

Das Hitze-Wochenende hätten die Tiere in der prallen Sonne nicht überlebt.

„Meine Katze ist gerade erst überfahren worden und andere schmeißen ihre Katzen einfach so weg", zeigte sich die Bad Dübener Tierschützerin Petra Würdig gestern entsetzt über die Tat. Sie hatte am Freitagabend einen Anruf von einer Freundin erhalten. Junge Leute hätten am Rewe-Einkaufsmarkt in Bad Düben eine Tüte mit Katzen-Jungen abgegeben. Petra Würdig machte sich daraufhin auf den Weg und erfuhr von der schrecklichen Geschichte. Die jungen Leute haben die Katzen durch Zufall entdeckt. Sie wollten an dem Kiessee baden, was eigentlich verboten ist. Dann sahen sie den Einkaufsbeutel mit dem Rewe-Logo darauf und bemerkten, dass sich dieser bewegt. Beim Öffnen guckten sie dann die verstörten Katzen-Kinder an, die schon erschöpft gewesen waren. Weil Rewe auf der Tüte stand, brachten sie die Tiere zum Einkaufsmarkt in Bad Düben.

„Das ist unverantwortlich. In eine Plastik-Tüte und bei fast 40 Grad Außentemperatur. Ich kann diese Leute, die so etwas machen, nicht verstehen", sagte Petra Würdig. „Die Katzen wären elendig verreckt." Schließlich setzte sie sich mit dem Tierheim in Verbindung, packte die etwa sechs Wochen alten Kätzchen ins Auto und brachte sie nach Eilenburg, wo sie derzeit aufgepäppelt werden. Unterdessen erneuert das Eilen-burger Tierschutzzentrum seinen Appell an Katzen-Besitzer, sie mögen doch „bitte ihre Tiere sterilisieren", wenn sie keinen Nachwuchs wollten. Seit vielen Jahren ist das eines der Hauptprobleme und hat nicht nur zu einem erhöhten Katzen- Aufkommen im Tierheim selbst geführt, sondern auch zu Katzen- Plagen wie in Bad Düben. Erschwerend hinzu käme das Füttern von streunenden Tieren.

Von den Besitzern der Kätzchen fehlt derweil jede Spur. Sollte ihnen auf die Schliche gekommen werden, droht ihnen eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und ein Bußgeld, das je nach Schwere zwischen 5000 und 25000 Euro betragen kann. Allein bis Mitte dieses Jahres sind beim Landratsamt schon 70 gemeldete Verstöße eingegangen - die meisten den Bereich der privaten Tierhaltung betreffend.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Thomas Voland vom VfL Eilenburg und Vorjahressiegerin Bärbel Hempel vom ESV Lok Döbeln waren am Wochenende die herausragenden Läufer des 22. Zwei-Tage-Marathons Eilenburg-Pressel-Eilenburg.

19.08.2012

Eine straffe Tagesordnung haben am Dienstag die Mitglieder des Bad Dübener Hauptausschusses nach ihrer Sommerpause abzuarbeiten. Vor allem Bausachen stehen zur Beschlussfassung an, wie die Stadtverwaltung informierte.

17.08.2012

Der Energiedienstleister Mitgas beginnt am Montag mit den umfangreichen Sanierungsarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Gaswerks in Bad Düben. Wie Unternehmensvertreter am Mittwoch auf einer Pressekonferenz im Rathaus mitteilten, werde der mit Teerprodukten belastete Boden ausgetauscht und entsorgt.

15.08.2012
Anzeige