Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Kinder frustriert: Dübens neue Liebesmühle mutwillig beschädigt
Region Bad Düben Kinder frustriert: Dübens neue Liebesmühle mutwillig beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 23.05.2015
Das sind zwei der drei Liebesmühlen auf dem Schleifbach. Quelle: Peter Kaiser
Anzeige
Bad Düben

Unbekannte hatten ein Hinweisschild herausgerissen und vermutlich mit einem Stock eine der Mühlen umgerissen. "Offenbar ein Dummer-Jungen-Streich. Sie steht jetzt wieder aufrecht", sagt Peter Kaiser vom Bildungshaus Heideland, der die Projektgruppe begleitete. Anfang Mai hatten Kinder und Jugendliche des Vereins Dübener Heide mit Unterstützung von Erwachsenen die Modelle gebaut. Unterstützt wird das Vorhaben über ein europäisches Kulturprojekt. 20 Isländer, Türken, Briten und Slowaken hatten bei den Arbeiten in Bad Düben und Burgkemnitz mitgewirkt. Am 9. Mai wurden die Mühlen nahe dem Dübener Hundeplatz zu Wasser gelassen, rund 30 Schaulustige waren dabei. "Ein Modell befindet sich hinter der Brücke, zwei davor. Die Mühle vor der Brücke dreht sich am besten, die haben Vier- und Fünfjährige gebaut", sagt Peter Kaiser.

Bereits im Oktober startete die Suche nach Bildern und Geschichten zur einstigen Liebesmühle. Mit Erfolg, wie Projektmitarbeiterin Bärbel Kraft berichtete. Immerhin führte es dazu, dass die Mühlen in einfacher und robuster Form wieder aufgebaut werden konnten. Erinnern soll die Aktion an die Liebesmühle, die in den 1950er-Jahren am Schleifbach stand. Patienten der nahen Heilstätte für Tuberkulose hatten sie aufgebaut. Den wohlklingenden Glöckchenklang, den sie einst von sich gab, haben die Erbauer noch nicht wieder hinbekommen, hoffen aber, dass dies noch gelingt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.05.2015

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der geplanten Sanierung des Schlosses in Pressel hat die Gemeinde Laußig eine wichtige Hürde genommen. Das Brandschutzkonzept, das wegen ständig neuer notwendiger Überarbeitungen immerhin drei Jahre gedauert habe, liege nun vor.

22.05.2015

Die Sanierung des Schlosses Schnaditz ist vorangekommen. Auch wenn der Betrachter zuletzt höchstens die archäologischen und denkmalschutzrechtlichen Untersuchungen bemerken konnte.

21.05.2015

Maler Andreas Tüpke steht am Aufgang zur Bad Dübener Burg und malt. Binnen weniger Stunden hat der 53-Jährige den Burgturm auf Papier gebracht. Beobachtet von Besuchern und Spaziergängern, die zwischen Naturparkhaus, Landschaftsmuseum und Burg herumschlendern.

19.05.2015
Anzeige