Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Kirche in Kossa wieder ein Schmuckstück
Region Bad Düben Kirche in Kossa wieder ein Schmuckstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 19.05.2015
Der Chor der Kantorei Authausen umrahmt den Gottesdienst musikalisch. Quelle: Thomas Jentzsch

Grund genug, um am Sonntag einen Dankgottesdienst zu feiern. Peter Trommer, Pfarrer im Ruhestand, und die fleißigen Helfer der Kirchgemeinde gestalteten diesen Gottesdienst gemeinsam mit dem Chor der Kantorei Authausen unter der Leitung von Andrea Pasenau.

Bereits 1996 wurden die Innenarbeiten in dem Gotteshaus abgeschlossen. Auch der Orgel schenkte man damals viel Aufmerksamkeit. Sie wurde restauriert, sodass heute Andrea Pasenau auf diesem Instrument spielen kann. Doch morsche und marode Fenster zierten noch die Fassade der Kirche. 2007 gab Kossas Ortsvorsteher Peter Mösing schließlich den Anstoß und meinte zu Pfarrer Trommer: "Wollen wir uns um die Sanierung der Fenster unserer Kirche kümmern?" Diese Idee kam nicht nur bei Pfarrer Trommer gut an. Auch die Kirchgemeinde war dafür und so begann ein langer Weg des Organisierens. Angebote wurden eingeholt, Fördermittel beantragt, deren Zusage Ende 2012 vorlag. Zudem musste eine Finanzierung festgelegt werden. Heraus kam: Die Bausumme beläuft sich auf 120 000 Euro, davon sind 83 000 Euro gefördert, 21 000 Euro sind Eigenmittel. Von diesen sind immerhin 5000 Euro Spendengelder der Kirchgemeinde. Am Ende stehen noch 16 000 Euro als Darlehn, informierte Pfarrer Trommer.

Neben den Fenstern und dem Außenputz wurde auch die Turmuhr beziehungsweise deren Zifferblätter erneuert. Joachim Liebmann kümmert sich nun schon seit 25 Jahren und diese mechanische Uhr im Gotteshaus. Er pflegt und hegt sie mit viel Leidenschaft.

Danken möchte Pfarrer Trommer vor allem der Vorsitzenden des Gemeindekirchenrates, Edelgard Negendank, für ihr Engagement im Zuge dieser Baumaßnahme.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.11.2013
Thomas Jentzsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im sächsischen Forstbezirk Taura, der sich über weite Teile Nordsachsen erstreckt, ist am Sonnabend die Jagdsaison eröffnet worden. Über 100 Jäger aus allen Teilen Deutschlands und der Region nahmen an der Drückjagd im Revier Torfhaus bei Pressel teil.

19.05.2015

Mit so einem Ansturm hatte das Team des Jugendhauses "Poly" in Bad Düben am Freitagabend nicht gerechnet: Über 100 kleine und große Kurstädter versammelten sich pünktlich um 18 Uhr im Windmühlenweg, um mit ihren Lampions und Fackeln am großen Herbstleuchten teilzunehmen.

19.05.2015

Im Awo-Kinderhaus "Am Regenbogen" in Kossa dürfte die Freude zurzeit besonders groß sein: Über den Landkreis und Freistaat Sachsen sowie der Gemeinde ist Geld für die Modernisierung locker gemacht worden.

19.05.2015
Anzeige