Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Kohlhaas-Lesung zu Ehren eines großes Dichters
Region Bad Düben Kohlhaas-Lesung zu Ehren eines großes Dichters
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 06.11.2011
Anzeige

. Engagierte Bürger der Stadt gestalteten hatten unter der Leitung von Hans Kohlmetz zu einer Lesung der weltbekannten Novelle „Michael Kohlhaas" eingeladen.

Etwas Schöneres konnte es für die über 20 Akteure im voll besetzten Saal des Bad Dübener Reha-Zentrums nicht geben. Sie erhielten tosenden Applaus für ihren Einsatz. Kleist hatte sich in seinem 1810 veröffentlichten Werk dem Thema „Recht gegen Unrecht" verschrieben. Doch es gibt durch geschichtliche Ereignisse, die sich bereits 1532 im Raum Düben ereigneten, eine historische Vorlage. Die Geschichte erzählt vom Kaufmann Hans Kohlhase. In der Novelle ist der Rosshändler Michael Kohlhaas der Held. Aus Gunter von Zaschnitz wurde Wenzel von Tronka und aus dem Schloss Schnaditz die Tronkenburg. Somit liegt die historische Vorlage des Meisterwerks an der Mulde.

Die Begebenheiten, die vor fast 500 Jahren im Gasthof zu Wellaune mit dem Pferderaub begannen, wach zu halten, haben sich die Mitglieder des Michael-Kohlhaas-Clubs auf ihre Fahnen geschrieben. Sie umrahmten den Kleist-Abend in ihren prachtvollen Gewändern der Familie derer von Zaschnitz. Auch musikalisch war der Abend ein wahrer Genuss. Die begabten Klavierspieler Kathrin Tan aus Bad Düben und Florian Hoffedank aus Schnaditz erfreuten mit klassischen Werken zwischen den gelesenen Episoden. Und kein anderer, als der einstige Schreiberling des Junkers, alias Ulf Jäckel, erzählte in kurzweiliger und unterhaltsamer Art die dazwischen liegenden Ereignisse. Dabei gelang ihm eine interessante Gratwanderung zwischen Wahrheit und Dichtung.

„Dieser Abend ehrt Bad Düben", sagte Besucher Werner Wartenburger. „Das Ganze war eine sehr lebendige Darstellung der Historie und gleichzeitig ein guter Vergleich, wie Kleist die Geschichte aus seiner Sicht zu einer Novelle verarbeitete".

Auch Veronika Krause fand den Abend „wirklich hervorragend". Besonders beeindruckt zeigte sie sich von der Klaviermusik des jungen Medizinstudenten und der Gymnasiastin. „Ich weiß, dass Kleist schwer zu lesen ist. Aber die Vorleser haben uns den Kohlhaas perfekt serviert", so wiederum das Lob der ehemaligen Deutschlehrerin Christine Stärtzel.

Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpFBfxAc20111103180052.jpg]
Langenreichenbach. Sausedlitz hat den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft" 2011 auf Kreisebene gewonnen.

03.11.2011

Der Ernstfall ist der Horror: Amoklauf in einer Schule. "Das müssen die Polizisten erstmal klarkriegen im Kopf, dass so eine Einsatzmöglichkeit jederzeit besteht", sagt Michael Marx von der Bundespolizeiabteilung Bad Düben.

03.11.2011

[image:phpT1DjQb20111102152837.jpg]
Bad Düben. Frieden stiften – das wird ab Sonntag eine Woche lang den Alltag in Deutschland begleiten: Die Kirchen laden zur Friedensdekade unter dem Motto „Gier Macht Krieg" ein.

02.11.2011
Anzeige