Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kossaer Öko-Bibliothek ohne Zukunft

Kossaer Öko-Bibliothek ohne Zukunft

Im Dorf hat es längst die Runde gemacht: Das Bürgerhaus mit dem vom Wöllnauer Maler Volker Polenz kreiertem Landschaftsmotiv am Gemäuer soll verkauft werden – und zwar spätestens wenn das neue Bürger-Service-Zentrum („Weißes Haus“) in der Nähe des Wohngebiets Am Sonnenhang fertig gestellt ist.

Kossa. Das wird aller Voraussicht nach im September der Fall, bestätigte jetzt Laußigs Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos) auf Anfrage. Bis dahin müssen nicht nur Senioren umdenken, die dann das neue Gebäude für ihre Rentnernachmittage beziehen, sondern auch der Betreiber der Öko-Bibliothek im Obergeschoss.

„Mir ist der geplante Verkauf bekannt. Doch  ich sehe das alles gelassen“, sagte Roland Einsiedel, der über den Verein Sächsische Interessengemeinschaft Ökologischer Landbau (Sigöl) die Bibliothek ins Leben gerufen hatte.

Ob die Einrichtung mit umziehen wird, ist aber eher fraglich. Denn zur Bibliothek gehört ein kleiner Garten direkt am Bürgerhaus. Und dieser bildet mit der Bücherausleihstation eine Einheit. „Es wäre wirklich schade. Aber dann ist eben Pumpe“, sagte Einsiedel. Bedeutet: Die Öko-Bibliothek würde es in ihrer jetzigen Form nicht mehr geben. Doch Einsiedel hat auch Hoffnung. Denn – und da scheint er mit seiner Meinung nicht allein zu sein – es dürfte schwierig werden, für das Bürgerhaus einen Käufer zu finden. Selbst das nicht weit entfernte ehemalige Konsum-Gebäude steht nach wie vor leer, ein Käufer ist nicht in Aussicht.

Dabei hat Einsiedel ein wahres Refugium für Natur- und Gartenfreunde geschaffen. Mit 1000 Büchern zum naturnahen Gärntern und zur Öko-Landwirtschaft ist die Bibliothek bestückt – einzigartig in Nordsachsen. „Zu mir kommen nicht nur Leute aus den umliegenden Dörfern, die sich Bücher ausleihen, sondern auch Studenten, die gerade an einem ökologischen Thema arbeiten und Literatur benötigen“, erzählte der 69-Jährige, der als Experte im Bereich ökologischer Landbau gilt und nach der Wende bis zum Eintritt ins Rentenalter beim Amt für Landwirtschaft in Mockrehna tätig war. Zweimal die Woche öffnet er seine spezielle Ausleihstation – immer am Montag und Donnerstag von 14.30 bis 16.30 Uhr. Und bis Ende dieses Jahres soll das auch noch so bleiben.

Nico Fliegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

16.08.2017 - 06:58 Uhr

Henrik Jochmann hat mit seinem Traumtor im MDR-Wettbewerb starke Konkurrenz

mehr