Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Kranzreiter sorgen für Spannung im Heidewald
Region Bad Düben Kranzreiter sorgen für Spannung im Heidewald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 03.05.2010
Statt Regen gab es angenehmes Frühlingswetter. Und das tat auch den Reitern mit ihren vierbeinigen Freunden gut, die den ganzen Nachmittag über versuchten, einen Kranz zu stechen. Quelle: Heike Nyari
Anzeige
Friedrichshütte

Und das tat auch den Reitern mit ihren vierbeinigen Freunden gut, die den ganzen Nachmittag über versuchten, einen Kranz zu stechen.

Der Verein Dübener Heide hatte am Sonntag zum Naturparkfest an die Friedrichshütte geladen. Es strömten zahlreiche Menschen in den Wald bei Kossa. Sie bummelten über den großen Heidemarkt, der wie immer eine reichliche Palette an heidetypischen Produkten zu bieten hatte. Neu war in diesem Jahr der umfangreiche Blumen- und Pflanzenmarkt, der jedem Hobbygärtner das Herz höher schlagen ließ. Auch die musikalische Umrahmung erfreute die Gäste. Am Vormittag musizierte die 16-köpfige Blasmusikformation des Bundespolizeiorchesters Berlin. Am Nachmittag hatten The Dreps aus Tornau das musikalische Zepter in ihrer Hand. Frontmann Enrico Schilling erwies sich als hervorragender Moderator. Gemeinsam mit Thomas Weickardt von den Kurfürstlichen Botenreitern Bad Schmiedeberg unterhielt er die Zuschauer des Kranzreitens auf amüsante Art.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_1884]

Elf Männer und Frauen gingen an den Start. Weickardt erklärte, dass es bei diesem Turnier nicht nur um Geschicklichkeit, sondern auch um Schnelligkeit ginge. Paarweise ritten die Wettkämpfer die Strecke einmal hin und wieder zurück durch das Tor und versuchten dabei einen kleinen Kranz vom Rahmen herunter zu stechen. Der Schnellere erhielt einen Zusatzpunkt. Pro Durchgang gab es also die Möglichkeit, bis zu drei Punkte zu erkämpfen.„Das gibt es nur an der Friedrichshütte und sonst nirgendwo", so der Bad Schmiedeberger Moderator. „Diese Version des Reitsports wurde eigens für das Naturparkfest von den Botenreitern entwickelt."

Im Finale standen sich, wie in den Vorjahren wieder Vater und Sohn aus Labrun gegenüber. Im rasanten Tempo ritten Henry Wagenknecht und Harry Dähnert parallel durch die beiden Tore und der ältere von beiden hielt am Ende wieder die Siegestrophäe in den Händen. Als einzige sächsische Teilnehmerin ging Franziska Gröber aus Durchwehna an den Start und belegte den achten Platz. Zum Schluss gab es noch eine Überraschung: Reiter Daniel Preuß aus Söllichau machte seiner Liebsten Siena Oberländer vor großem Publikum einen Heiratsantrag.

Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Frühlingsfest in Gruna hieß es: Nicht sitzen und zuschauen, sondern gemeinsam aktiv werden. Wie in jedem Jahr hatten die Fördervereinsfreunde um Charlotte Welzel wieder mehrere Stationen aufgebaut, an denen die Gäste ihre Kräfte oder Geschicklichkeit messen konnten.

02.05.2010

Was auf dem Hexentanzplatz in Thale Zehntausende anlockte, wurde am Freitag in ähnlicher Form, nur eben viel kleiner und beschaulicher, im Heidedörfchen Görschlitz gefeiert: Walpurgisnacht.

02.05.2010

Die Schnellstraße B6 neu, die an Bad Düben vorbeiführen soll, beschäftigte am Donnerstagabend den Stadtrat. Der CDU-Abgeordnete Jürgen Findeisen forderte Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) auf, sie solle sich dafür einsetzen, „dass wir eine Ortsumgehung bekommen“.

02.05.2010
Anzeige