Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kripo ermittelt nach Großfeuer in Bad Düben

Kripo ermittelt nach Großfeuer in Bad Düben

Der Großbrand in der Werkstatt des Kühne-Autohauses Mercedes Benz bewegt auch am Tag danach Bad Düben. Experten der Kripo und der Versicherung trafen Dienstag am Ort des Geschehens ein, um Brandursache und Schadenshöhe zu ermitteln.

Voriger Artikel
Weber-Schüler zeigen Kunst im Naturparkhaus
Nächster Artikel
Let's Dance in der Bad Dübener Oberschule

Blick auf die Autowerkstatt am Tag danach: Ein Teil des Gebäudes in der Torgauer Straße ist eingestürzt.

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. "Mit den Ergebnissen ist aber frühestens in einigen Tagen zu rechnen", so Polizeisprecher Alexander Bertram. Nach ersten Erkenntnissen ist offenbar eine technische Ursache für den Brand verantwortlich. Das wollen die Ermittler jetzt genau herausfinden.

Firmenchef Mike Kühne rechnet mit einem "mindestens hohen sechsstelligen Schaden" , der "aber auch eine Million Euro erreichen könnte". Von der rund 400 Quadratmeter großen Werkstatt samt Ausrüstung und Solardach sowie von drei Fahrzeugen stehen nur noch verkohlte Reste auf dem Gelände. Wie es zu dem Brand kommen konnte, stellt auch für Firmenchef Kühne ein Rätsel dar. "Wir wissen nur, dass zum Zeitpunkt des Brandausbruchs die in einer Karosseriewerkstatt üblichen Schweißerarbeiten stattfanden." Selbst mit zehn Feuerlöschern hätten die Mitarbeiter nichts ausrichten können. Das Feuer breitete sich nach Augenzeugenberichten "rasend schnell" aus.

Als die Feuerwehr Montag gegen 14.30 Uhr eintraf, stand das Gebäude bereits lichterloh in Flammen. Über 50 Kameraden waren teilweise bis 21.30 Uhr vor Ort. Gerade zurück im Depot mussten 14 Einsatzkräfte gegen 23 Uhr noch einmal anrücken, weil ein Glutnest aufgeflammt war. "Nach einer Stunde war auch dieser Einsatz beendet", so Christian Noack, der frisch gebackene neue Stadtteilfeuerwehrleiter, gegenüber der LVZ. Dienstag wurde noch einmal mit einer Wärmebildkamera eine Nachkontrolle durchgeführt. Noack bedauert, dass die Kameraden "nur das Wohnhaus daneben wirklich retten konnten". Noch am Brandtag war entschieden worden, das Dach der Werkstatt teilweise einzureißen.

Der letzte Großbrand, zu dem die Dübener Kameraden ausrücken mussten, liegt schon eine Weile zurück und betraf das Feuer am Sägewerk in Görschlitz im Dezember 2011. Dass jemals ein Gebäude im Bad Dübener Stadtbereich so in Flammen stand - "daran kann ich mich nicht erinnern", sagt der 29-jährige Stadtteilwehrleiter.

Die Firma Kühne richtet derweil den Blick nach vorn. "Wegen der Brandursachen-Ermittlungen können wir erst am Mittwoch mit dem großen Aufräumen beginnen", sagt Mike Kühne. Dennoch laufe der Geschäftsbetrieb weitgehend normal. Möglich sei dies, da der normalerweise den Lkw vorbehaltene Bereich bei dem Großfeuer nicht unmittelbar in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.04.2015
Von Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
Ein Spaziergang durch die Region Bad Düben
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.11.2017 - 10:23 Uhr

Wir übertragen am Sonnabend ab 14 Uhr das Landesklassespiel der blau-weißen Fußballer aus Leipzig gegen die Eisenbahner aus Delitzsch live.

mehr