Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Kritik am Winterdienst: Nebenstraßen sind schlecht geräumt
Region Bad Düben Kritik am Winterdienst: Nebenstraßen sind schlecht geräumt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 13.01.2010

. Fußgänger hätten „große Probleme, auf die Wege zu gelangen“, sagte eine Leserin, die namentlich nicht genannt werden will. Ebenso erreichten uns erboste Stimmen aus den Stadtteilen. Vor allem auf der Hammermühle seien Hauptverkehrsstraßen teils vereist, Kreuzungsbereiche würden zur Schlitterpartie, machten Bürger ihrem Ärger Luft.

Die Stadt, verantwortlich für den Winterdienst, räumte gestern ein, dass Nebenstraßen erst später an der Reihe waren. „Wir sind aber zwischenzeitlich überall durch. Im Wesentlichen sind alle Straßen gemacht“, sagte Bauamtschefin Heike Dietzsch. Dass diese jetzt den Anschein hätten, nicht beräumt worden zu sein, würde damit zusammen hängen, dass der beauftragte Winterdienst auf Tausalz verzichtete, lediglich ein Splittgemisch aufbrachte. Deshalb hätten die Straßen eine Art „mehlige Oberfläche“, so Dietzsch weiter.

Unterdessen wird mit weiteren Einschränkungen zu rechnen sein, wenn die Tauphase einsetzt. Der aufgeschüttete Schnee links und rechts zwischen Straßen und Fußwege bedeckt die Straßen dann mit Matsch. Gefriert dieser abends und nachts, ist die Schlittergefahr programmiert.

Wie ist Ihre Meinung zur Arbeit des Winterdienstes? Wo klemmt es? Schreiben Sie uns:

bad-dueben@lvz.de

Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tornau. Was im vergangenen Jahr eine spontane Idee war und eher im kleinen Kreis stattfand, ist dieses Jahr generalstabsmäßig vorbereitet: Die Rede ist vom zweiten Tornauer Biathlon.

13.01.2010

[image:phpUyftOd20100112170053.jpg]
Söllichau. In der kleinen, mittlerweile zur Stadt Bad Schmiedeberg gehörenden Gemeinde Söllichau bei Bad Düben rumort es zurzeit heftig.

12.01.2010

 Kreisgebiet. In den Städten Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben gibt es Unterkünfte für Betroffenedraußen. Menschen, die allerdings ihre Bleibe verloren [image:phpXjY15S20100112165206.jpg]

haben, müssen sich mitunter auch bei diesen Bedingungen im Freien aufhalten und sind deshalb auf besondere Hilfe angewiesen.

12.01.2010