Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Landschaftsmuseum zeigt Dreßler-Werke

Landschaftsmuseum zeigt Dreßler-Werke

Er ist ein Spurensicherer von Natureindrücken, ein Aufspürer von Motiven, ein Künstler, der sich insbesondere auf die Technik der Rötelzeichnungen spezialisiert hat: Reinhard Dreßler aus Leipzig.

Voriger Artikel
Tiglitzer Forst - "Wir haben hier keine Panzer"
Nächster Artikel
Naturparkfest will Lust auf Frühling machen

Reinhard Dreßler: Der alte Mann in den Dünen, 2007

Quelle: Privat

Bad Düben. Ab Sonntag sind Kunstwerke von ihm im Landschaftsmuseum der Dübener Heide auf der Burg Düben zu sehen.

Dreßler und die Dübener Heide – man könnte durchaus behaupten, er kann nicht ohne. Die Natur in ihrer gesamten Vielfalt liefert ihm Motive über Motive. Er findet sie nicht nur in der Landschaft der Naturparkregion, die er regelmäßig durchstreift und mit der er sich verbunden fühlt. Auch die Küste ist seine Spielwiese, um Landschaften auf seine Art und Weise festzuhalten.

Jetzt kommt Dreßler mit vorwiegend Zeichnungen nach Bad Düben, „um zu zeigen, was aus einem Stift alles herauszuholen ist“, soll er gesagt haben. Museumsleiterin Yvette Steuer spricht von Akribie, mit der er Stimmungen und Wahrnehmungen umsetzt, sei es in Tusche, Öl oder Aquarell, als Bleistift- oder Rötelzeichnung. „Seine individuelle und vielfältige Art und sein Stil, Gesehenes auf Papier oder Karton zu bringen, lassen den Betrachter seiner Bilder vor diesen verweilen“, sagt Steuer. Die Motive, die in der Ausstellung präsentiert werden, sind Wald, Meer und Porträts. „Viele seiner Arbeiten führen uns die Vergänglichkeit des menschlichen Daseins in einer immerwährenden Natur vor“, so die Museumschefin.

Obwohl der Künstler schon auf zahlreiche Ausstellungen zurückblicken kann, zieht es ihn bereits zum zweiten mal in die Räume des Landschaftsmuseums auf der Burg Düben. Dort werden ab Sonntag 15 Uhr (Ausstellungseröffnung mit Reinhard Dreßler) insgesamt 40 Werke aus den vergangenen fünf Jahren zu sehen sein – und zwar bis zum 13. Juni.

Zuletzt hatte sich der Künstler vor allem auf die Technik der Rötelzeichnungen spezialisiert, für die er die Tusche selbst aufbereitet. Hier muss jeder Strich stimmen, denn eine nachträgliche Korrektur ist nicht möglich. Sie sind mit reicher Struktur und Sorgfalt gezeichnet und dienen auch später noch als Kompositionsstudien für die Ölmalerei.

Besondere Bedeutung hat der Zyklus Mutter, der in der Zeit seines Entstehens von 2005 bis 2007 nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war, nun aber erstmalig in Bad Düben ausgestellt wird. „Nicht nur hier offenbart sich, dass Dreßler ein aufmerksamer und sehr genauer Beobachter ist“, sagt Steuer. War in früheren Arbeiten die Spezies Mensch kaum auf seinen Arbeiten vertreten, so hat sich dies in den vergangenen Jahren geändert. Immer wieder begegnet man Menschen am Strand oder einem Liebespaar im Waldidyll.

Reinhard Dreßler wurde 1948 in Waldheim geboren, ging dort zur Schule und schloss eine Malerlehre ab. Danach arbeitete er 20 Jahre bei dem DDR-Werbeunternehmen Dewag in Leipzig. Seit 1991 ist er freiberuflich tätig und fertigt wissenschaftliche Zeichnungen Illustrationen und Pressezeichnungen an.

Nico Fliegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
Ein Spaziergang durch die Region Bad Düben
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

11.12.2017 - 21:38 Uhr

Alle guten Wünsche für die Reporter-Legende Heinz-Florian Oertel zum 90. Geburtstag.

mehr